Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/New York: Finale beim 5. Internationalen Chinesischen Kochwettbewerb von NTD

Am 27. und am 28. September 2012 traten mitten auf dem Times Square in New York City chinesische Spitzenköche aus der ganzen Welt mit ihren Fleischerbeilen und Woks gegeneinander an. Es ging dabei um den 5. internationalen Wettbewerb in chinesischer Kochkunst, der von NTD veranstaltet wurde.

Nach sieben Vorrunden versuchten sich am 27. September fünf gefeierte westliche Küchenchefs an einer klassischen Sichuan-Küche bei dem allerersten „Entfache den Wok“-Wettbewerb.

Der französische Küchenchef Antoine Camin verlockte die Richter mit seinem Gericht, das die Süße und den Hauch von Säure zum Vorschein brachte, welche beim „Kung Pao Huhn“ das A und O sind.

Die Veranstaltung fand in einer speziell dafür entworfenen Kulisse statt, die die alte chinesische Hauptstadt Chang’an zum Leben erweckte.

 

Die Moderatoren verkünden die Namen der Gerichte

 

Der Wettbewerb

 

Die Gerichte

Am 28. September trafen dann die besten von Dutzenden von konkurrierenden Köchen in der Finalrunde des Weltklasse-Kochwettbewerbs aufeinander und kämpften um den Titel „Bester chinesischer Koch“.

Küchenchef Chen Yichun gewann Gold beim 5. Internationalen Chinesischen Kochwettbewerb des Fernsehsenders NTD in New York City.

 
Der Goldmedaillengewinner Chen Yichun empfängt einen Scheck

In Bezug auf seinen Erfolg äußerte Chen Yichun, dass das Wichtigste für ihn nicht der Preis an sich sei, sondern dass er Neues gelernt habe. Außerdem habe er in diesem Prozess einige Mängel bei sich festgestellt. Er meinte: „Es war nicht nur eine Gelegenheit, meine Fertigkeiten zu verbessern, sondern auch meinen Charakter und meine Haltung.“

„Wenn man ein gutes Essen kochen will, muss man zuallererst ein guter Mensch sein.“ Chefkoch Chen ist auf die Küche von Sichuan spezialisiert, eine von den fünf chinesischen Küchen bei diesem Wettbewerb. Die vier anderen Richtungen sind die kantonesische Küche sowie die Küchen aus Shandong, Huaiyang und dem Nordosten Chinas.

 

Chen Yichun bereitet einen Fisch zu.

 

Liu Shixian kocht ein kantonesisches Gericht.

 

Die Mitglieder der Jury probieren die Gerichte.

Neben Chen gewannen 16 weitere Köche Preise und lobende Erwähnungen.

Die meisten der Wettbewerbsteilnehmer haben jahrzehntelange Berufserfahrung. Dementsprechend gingen die Preisrichter sehr sorgfältig bei ihrem Entscheidungsprozess vor. In Bezug auf die Schwierigkeit der Bewertung und das hohe Niveau der Teilnehmer sagte Wettbewerbsmoderator Dan Chen, dass er nicht in der Haut der Preisrichter stecken möchte, „da es so schwer ist, den Gewinner zu bestimmen“.

Der oberste Preisrichter, der Koch Qu Yuqiang, erklärte, dass die Wettbewerbsteilnehmer während des Kochwettbewerbs nicht in Eile sein dürften, sondern die Ruhe bewahren und umsichtig sein sollten. „Wenn ein Koch so gut kocht, dass er das Gericht zum Leben erwecken kann, dann geht das sicherlich über die Arbeitstechniken hinaus. Dann ist das eine Geisteshaltung der Weisheit.“

Dieser Kochwettbewerb, den das unabhängige chinesisch-sprachige Fernsehsendernetz New Tang Dynasty veranstaltet, ist Teil einer Serie von verschiedenen Wettbewerben, die die traditionelle chinesische Kultur zurückbringen sollen, welche von der kommunistischen Partei in China fast zerstört wurde.

Neben diesem Wettbewerb auf dem Times Square veranstaltete NTD am Donnerstagabend noch „The Emperor’s Banquet“. Das Geld, das bei diesem Bankett zusammenkam, ging an ein gemeinschaftliches Stipendium der James-Beard-Stiftung, die unterprivilegierte Studenten unterstützt, die an der chinesischen Kochkunst Interesse haben.

Obwohl viele Menschen schon chinesisch gegessen haben, sind die authentische chinesische Kochkunst und ihre Kochmethoden aus den verschiedenen Regionen nicht so bekannt. In Bezug darauf sagte der Koch Alex Zhong, einer der drei Bronzemedaillengewinner, der seit 1984 nordostchinesische Küche kocht: „Als Chinesen ist es unsere Pflicht, unsere Kultur der Welt vorzustellen. Ich für meine Person möchte der Welt die Küche von Nordost-China nahebringen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv