Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Irland: Unterschriftensammlung, um eine unabhängige Untersuchung der Verbrechen des Organraubs in China zu fordern

Um die Öffentlichkeit über das Verbrechen des Organraubes bei inhaftierten Falun Gong-Praktizierenden zu informieren, sammelten Falun Gong-Praktizierende ab dem 11. Oktober 2012 kontinuierlich Unterschriften in den belebtesten Straßen der Innenstadt von Dublin, wie Grafton und O’Connell. In der Petition werden die Vereinten Nationen aufgerufen, eine unabhängige Untersuchung in dieser Sache zu unternehmen und dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu stoppen. Viele Menschen drückten ihre Unterstützung aus und unterschrieben die Petition, nachdem sie von der Situation erfahren hatten.

Irische Bürger unterschreiben die Petiton mit dem Aufruf an die UN, das Organraubverbrechen der KP in Chna zu untersuchen

Menschen lesen die Ausstellungstafeln, welche die Beweise des gewaltsamen Organraubs in China zeigen

Im Herbst ist das Wetter in Dublin kühl, regnerisch und häufig sehr windig. Die Falun
Gong-Praktizierenden blieben jedoch ausdauernd in ihren Bemühungen, Unterschriften zu sammeln und auf die Verbrechen der KPCh hinzuweisen. Viele Menschen waren geschockt, als sie hörten, dass die KPCh gewaltsam Organe von lebenden Falun Gong-Praktizierenden entnimmt. Die Menschen konnten sich kaum vorstellen, dass in China seit Jahren solch ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen wird. Beim Unterschreiben der Petition sagten viele Menschen: „Wir hoffen, unsere Unterschriften können etwas bewirken! Wir wünschen euch viel Glück!“

Eine junge Frau, die erst vor kurzem aus China ins Ausland kam, sagte: „Diese KPCh Diktatur ist gar nicht gut. Als ich in China war, glaubte ich die Medien-Propaganda über Falun Gong nicht.“ Sie sagte weiter: „Sie haben bei lebenden Falun Gong-Praktizierenden Organe geraubt. Das ist einfach unglaublich! Vielen Dank, dass Sie mir davon erzählt haben, ich werde versuchen, mich noch eingehender darüber zu informieren.“

Eine polnische Familie ergriff die Initiative zum Unterschreiben der Petition, nachdem sie eine Weile die informativen Plakate betrachtet hatte, und sagte: „Auch unser Land war eine Zeit lang unter kommunistischer Diktatur und so sind wir uns der Bösartigkeit der Kommunistischen Partei voll bewusst. Wir unterstützen euch!“

Ein irisches Paar mit einem Kind kam vorbei und unterschrieb die Petition sofort, nachdem es die Informationen gelesen hatte. Er sagte: „Wenn ich zur Arbeit gehe, sehe ich euch oft vor der Chinesischen Botschaft protestieren. Was ihr hier macht, ist großartig. Macht mit dieser wichtigen Arbeit so weiter!“
Ein Herr aus China, der bereits von der Verfolgung gehört hatte, kaufte einige Becher heißen Tee für die Praktizierenden, um seine Bewunderung und Unterstützung für Falun Gong auszudrücken.

http://en.minghui.org/html/articles/2012/10/26/136040.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv