Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Singapur: Falun Dafa-Konferenz zum Erfahrungsaustausch abgehalten

Die jährlich in Singapur stattfindende Falun Dafa-Konferenz zum Erfahrungsaustausch wurde am 25. Dezember 2012 von 09:00 bis 17:00 Uhr abgehalten. Insgesamt 23 Praktizierende gaben ihre Kultivierungserfahrungen vom Podium herab an ihre Mitpraktizierenden weiter.

Falun Dafa-Konferenz zum Erfahrungsaustausch 2012 in Singapur

Eine Praktizierende aus Singapur teilt ihre Kultivierungserfahrungen mit

Frau Dong, Koordinatorin eines Telefonsteams für Anrufe nach China, erzählte, wie ihre Gruppe andere motivierte, bei den Telefonaten nach China mitzuhelfen, um die Wahrheit über die Verfolgung von Falun Dafa zu erklären. Als Ergebnis sind viele Mitpraktizierende unserem Telefonteam beigetreten und helfen mit, Lebewesen zu erretten und das Böse zu beseitigen.

Es war Celinas erster Bericht zum Erfahrungsaustausch, den sie vom Podium herab präsentierte. Sie hielt ihre Rede auf Chinesisch, obwohl sie in einem englischsprachigen Haushalt aufgewachsen war. Mit der Hilfe ihrer Mitpraktizierenden kann sie nun das Zhuan Falun und andere Fa-Lehren auf Chinesisch lesen. Sie sagte: „Ich bin glücklich, eine Falun Dafa-Praktizierende zu sein, sonst wäre es schwer, die Tiefe der chinesischen Kultur zu verstehen, die gleiche Kultur, die die Kommunistische Partei Chinas zerstören will. Eigentlich wurde ich fast selbst ein Opfer."

Zwei Praktizierende aus Vietnam teilten sich einen Erfahrungsaustausch-Bericht. Herr Hanh erinnerte sich daran, als er das Zhuan Falun zum ersten Mal las. „Ich fühlte, dass meine göttliche Seite aufgewacht war. Ich war in Tränen aufgelöst, als ich merkte, wie kostbar dieses Buch wirklich ist." Die andere Praktizierende, Lena, erzählte, wie sie ihren tief sitzenden Ärger loswerden wollte und ihrer Schwester half, mit der Kultivierung zu beginnen.

Eine ältere Praktizierende, Frau Tang, sagte, dass sie von 16 Familienmitgliedern die einzige Dafa-Praktizierende sei. Sie sprach darüber, wie sie sich um ihren Enkel kümmert und für die ganze Familie das Essen bereitet. Wenn sie zu Hause alles geordnet hat, was nicht einfach ist, geht sie aus, um die Wahrheit [über die Verfolgung von Falun Dafa] zu erklären. Sie erkennt, dass der Pfad der Kultivierung hart ist, sie aber da durchgehen muss.

Herr Li, ein Mitglied der Tian Guo Marching Band, teilte seine Erfahrungen von der Reise mit der Marching Band nach Hyderabad, Indien, mit. Während der Auftritte in Indien, drückte das Publikum seine Wertschätzung für die Musikgruppe aus, indem es frische Blumen vor sie warf. Unter der Aufforderung und Anleitung eines Praktizierenden riefen alle: „Falun Dafa ist gut! Die Welt braucht Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht!"

Frau Chen erzählte, wie sie durch das ständige Umändern ihres Erfahrungsberichtes ihre Xinxing erhöhte. Sie entledigte sich ihres Eigensinns, übermäßig über diese und jene trivialen Angelegenheiten betroffen zu sein. Sie sagte auch: „Der Austausch der anderen Praktizierenden ist sehr echt. Nur durch wirkliches Kultivieren, kann man aus eigener Erfahrung sprechen. Jeder Erfahrungsbericht basiert auf dem Fa und alle hatten aufrichtige Gedanken."

Mehrere Praktizierende aus dem Publikum kommentierten, wie die neuen Praktizierenden, die ihre Erfahrungen mitteilten, sich fleißig kultivierten und ein tiefes Fa-Verständnis hatten. Innerhalb kurzer Zeit machten diese neuen Praktizierenden große Fortschritte beim Erledigen der drei Dinge und überwanden viele Hindernisse, um Menschen zu erretten. Frau Dai sagte, sie habe auf der Konferenz einige ihrer grundlegenden Eigensinne entdeckt. „Ich wurde von den Berichten berührt. Ich fand, dass es bei mir viele Mängel gibt und habe eine Menge gelernt. Es ist wie beim Erretten von Menschen, ich werde lernen, was immer ich lernen muss, um einen guten Job zu machen."

Frau Huang sagte: „Während dieser Konferenz habe ich viele meiner Mängel festgestellt. Ich bin tief berührt. Jede Rede hat mich beeindruckt. Ich werde tun, was ich kann, um Lebewesen zu erretten."

Frau Dong teilte ihre Gedanken nach dem Besuch der Konferenz mit. „Die Vorträge sind von hoher Qualität und sehr umfangreich. Mehr Praktizierende sind herausgetreten, um Menschen zu retten; sie kommen in ihrer Kultivierung fleißig voran und schauen nach innen, um sich zu verbessern. Die diesjährige Konferenz hat einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen. Erfahrungsaustauschberichte aus dem Herzen können in der Tat Menschen bewegen."

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv