Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Griechenland: Falun Dafa – eine uralte Praxis in einem antiken Land


Gruppenübung im Olympischen Sportkomplex

<b<Einführung

Falun Dafa, ein Kultivierungsweg für Körper und Geist, basierend auf den Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht wird auf der ganzen Welt praktiziert und von Menschen aller Gesellschaftsschichten geschätzt. In den vergangenen 20 Jahren, seit der ersten Vorstellung von Falun Dafa durch den Gründer Herrn Li Hongzhi, hat sich Falun Dafa in über 100 Ländern weltweit verbreitet.

Falun Dafa floriert auch im heutigen modernen Griechenland. Vor zehn Jahren, im März 2003, wurde in Griechenland der Falun Dafa Verein offiziell als Organisation registriert.

Dieser Fotobericht erinnert an einige Highlights der vielfältigen und unterschiedlichen Aktivitäten der letzten zehn Jahre, wie zum Beispiel die Vorstellung von Dafa in der Öffentlichkeit sowie der unermüdliche Einsatz der Praktizierenden gegen die anhaltende Verfolgung in Festlandchina.

Gruppenübungen auf dem Parthenon im März 2002

Erste große Kundgebung in Griechenland

Am 26. März 2002 fand in Athen die erste große Parade von Falun Gong-Praktizierenden in Griechenland statt. Die Parade startete am Rathaus und endete auf dem Syntagma Platz im Herzen Athens. Praktizierende demonstrierten die Falun Gong-Übungen und zeigten Transparente mit Aufrufen zur Beendigung der Verfolgung von Falun Gong in Festlandchina.

Gruppenübungen vor dem griechischen Parlament in Athen

Medienbericht über die Aktivitäten der Praktizierenden

Viele örtliche Medien, wie die Fernsehsender Mega, Antenna, Alpha, Seven and Alter sowie lokale Zeitungen berichteten über die Veranstaltung und die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei China.

Eine sichtbare Präsenz bei den Olympischen Sommerspielen 2004

Am 11. August 2004 veranstalteten die Falun Gong-Praktizierenden in der Hauptstadt eine weitere Parade. Es war damals die einzige Parade, die von der Stadtregierung während der Olympischen Sommerspiele 2004 genehmigt wurde.

Die chinesische Botschaft in Athen übte Druck auf das örtliche Polizeidezernat aus und versuchte, das Polizeidezernat zu zwingen, die Parade zu verbieten und die Falun Gong-Praktizierenden zu verhaften. Doch die griechische Regierung hatte schon lange erkannt, dass Falun Gong eine friedliche Gruppe ist und ließ sich nicht von den Mitarbeitern der chinesischen Botschaft einschüchtern. Die Polizei gewährte den Praktizierenden während des gesamten Ablaufs der Parade Sicherheit und Schutz.

Falun Gong Parade am 11. August 2004 während der Sommer-Olympiade

Die Friedlichkeit der Praktizierenden beeindruckte die griechische Polizei. Eine Polizistin meinte, dass mehr Griechen von der Friedlichkeit und Harmonie, die die Falun Gong-Praktizierenden ausstrahlen, lernen könnten.

Wichtige Aktivitäten im Jahre 2007

Im August wurde die griechische Version von Zhuan Falun, dem Hauptwerk von Falun Gong, veröffentlicht. Zhuan Falun ist bisher in mehr als 30 Sprachen übersetzt worden. Die griechische Version des Zhuan Falun wurde im September 2007 auf einer nationalen Buchmesse der Öffentlichkeit vorgestellt.

Am 9. August 2007 initiierte die Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong (CIPFG) den Fackellauf für Menschenrechte; die Fackel der Menschenrechte trat von Athen aus ihren Weg um die ganze Welt an. Dieses Ereignis im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking trug dazu bei, die anhaltende brutale Verfolgung von Falun Gong in Festlandchina zu entlarven. Die lokalen Praktizierenden nutzten diese Gelegenheit zu weiteren größeren Veranstaltungen, um die Aufmerksamkeit auf Falun Gong zu lenken und die Verfolgung sowohl den Einheimischen als auch den Touristen bekannt zu machen.

Vorführung der Falun Gong-Übungen auf dem Parthenon
Star-TV filmt Praktizierende bei den Falun Gong-Übungen

Die Reaktionen der Medien waren überaus positiv. Nach einem Interview mit einer 52 Jahre alten Praktizierenden kommentierte ein TV Reporter: „Sie sieht aus wie 25“. Star-TV machte ferner Filmaufnahmen von den Gruppenübungen und brachte sie zur Hauptsendezeit am Abend.

Aktivitäten lenken die Aufmerksamkeit auf die 10-jährige Verfolgung in China

Vom 18. – 20. Juli 2009 führten die Praktizierenden eine Reihe von Aktivitäten durch, um auf die zehn Jahre andauernde Verfolgung von Falun Gong in Festlandchina hinzuweisen. Am 20. Juli hielten die Praktizierenden einen friedlichen Protest vor der chinesischen Botschaft ab.

Die diensthabenden Polizeibeamten sprachen mit den Praktizierenden und nahmen Flyer an. Nach der Veranstaltung kauften mehrere Beamte Wasserflaschen für die Praktizierenden und fuhren sie in zuvorkommender Weise mit ihren Fahrzeugen zu der nahegelegenen Busstation.

Touristen lernen die Falun Gong-Übungen

Praktizierende veranstalteten wöchentliche Falun Dafa „Informationstage“ beim Stadtmuseum in Athen. Hier demonstrierten sie die Übungen und informierten mit Ausstellungstafeln über die Verfolgung. Die Praktizierenden verteilten auch Flyer an die vielen Touristen, die das Museum besuchten.
Die Kunstausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht

Vom 12. – 19. Mai 2012 präsentierten die griechischen Praktizierenden die Kunstausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ im Rathaus von Veria. Es war das fünfte Mal, dass diese Ausstellung in Griechenland gezeigt wurde. Viele Menschen besuchten die Ausstellung und schrieben Kommentare, in denen sie die Praktizierenden anspornten, ihre Bemühungen fortzusetzen und die Verfolgung zu beenden.

Kunstausstellung im Mai 2012 im Rathaus von Veria

Vom 8. – 16. September 2012 fand eine weitere Kunstausstellung in Thessaloniki statt. Mehr als 1.500 Menschen besuchten die Ausstellung. Eine wichtige Lokalzeitung berichtete über das Ereignis und mehr als 5.000 Menschen stellten ihren Kommentar dazu auf die Webseite einer Tageszeitung. Ein lokaler Fernsehsender sendete jeden Abend um 23:00 Uhr dazu ein 10-minütiges Sonderprogramm. Diese Senderreihe lief 15 Tage lang.

Die Kunstausstellung in Thessaloniki

Unermüdliche Bemühungen führten zu Beachtung und Unterstützung

Vom 23. – 24. Februar 2013 präsentierten Falun Gong-Praktizierende in Thessaloniki, der zweitgrößten Stadt Griechenlands, die Gruppenübungen. Die Aktivitäten fanden in der belebten Innenstadt und am Strand statt, um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf die Verfolgung von Falun Gong in Festlandchina zu lenken.

Gruppenübungen in Thessaloniki im Februar 2013

Während der letzten zehn Jahre haben viele griechische Bürger aufgrund der unermüdlichen Bemühungen der Praktizierenden von Falun Gong und die Verfolgung in Festlandchina erfahren. Viele Menschen haben mit dem Praktizieren von Falun Gong begonnen und erlangten dadurch ein besseres physisches und spirituelles Wohlbefinden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv