Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Italien: Gouverneur von Udine heißt die Ausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“ willkommen

Am 09. März 2013 wurde die internationale Ausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“ im Gebäude der Provinzregierung von Udine, Italien, eröffnet. In seiner Eröffnungsansprache dankte der Gouverneur der Provinz Udine den örtlichen Falun Gong-Praktizierenden dafür, dass sie die Ausstellung nach Udine brachten und lobte deren Bemühungen zur Aufdeckung der in China stattfindenden Verfolgung von Falun Dafa (auch Falun Gong genannt).

Gouverneur Pietro Fontanini sagte: „Wir haben das Glück, in einem relativ freien Land zu leben und die Menschen können frei praktizieren, woran sie glauben; wir haben aber ebenso die Verantwortung, uns gegen solch eine Grausamkeit auszusprechen.“

Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht

Die in der Ausstellung gezeigten Werke wurden alle von Künstlern erschaffen, die Falun Gong praktizieren. Die internationale Ausstellung „The Art of Zhen-Shan-Ren“ befindet sich gegenwärtig auf einer Welttournee. Weitere Informationen sind auf www.falunart.org zu finden.

Örtliche Falun Gong-Praktizierende brachten die Ausstellung in die Provinz Udine, um den Menschen eine Gelegenheit zu bieten, mehr über Falun Gong und dessen Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht (deutsche Übersetzung von ‚Zhen, Shan, Ren‘) zu erfahren. Gleichzeitig können die Menschen die Unsinnigkeit der Verfolgung von Falun Gong durch die chinesische Kommunistische Partei erkennen und sie schätzen den stets friedlichen Widerstand, den die Praktizierenden der Verfolgung entgegensetzen.
Die Kunstwerke sprechen wirkungsvoll die Herzen der Menschen an, die die Ausstellung gesehen haben. Die Ausstellung in Udine dauert bis Ende März.

Kulturminister der Provinz Udine, Enzo Pizza (li.), Gouverneur Pietro Fontanini (mi.) und ein Falun Gong Repräsentant (re.)

Besucher bei der Eröffnungszeremonie der internationalen Ausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“

Würdenträger sind begeistert von der Ausstellung

Gouverneur Fontanini hat die Ausstellung stark befürwortet. Er war schockiert, als er von der Verfolgung und Folter von Falun Gong-Praktizierenden in China erfuhr. Er dankte den örtlichen Praktizierenden dafür, dass sie die Ausstellung dem italienischen Volk zeigen und lobte die Praktizierenden für die unermüdliche Aufdeckung der Verfolgung, die seit 1999 immer noch in China passiert.

Auch der Kultur-Minister von Udine, Enrico Pizza, hielt bei der Eröffnungszeremonie eine Ansprache: „Ich wünsche der Ausstellung aufrichtig viel Erfolg. Ich hoffe, diese Ausstellung bietet vielen Menschen eine Gelegenheit, Falun Gong zu praktizieren. Die in dieser Ausstellung reflektierten Werte helfen uns auch, unsere chinesische Gemeinde zu verstehen und besser mit ihr zu kommunizieren.“

Besucher bewegt von den wahren Geschichten, die in den Gemälden dargestellt sind
Viele Besucher waren von den in den Gemälden dargestellten wahren Geschichten bewegt. Ein Herr kommentierte: „Diese Gemälde übermitteln eine wichtige Botschaft und sie berühren die tiefsten Bereiche in unseren Herzen. Die Ausstellung schenkt uns auch Freude und Hoffnung.“

Eine Gruppe Frauen drückte ihre Bewunderung für die Künstler aus, dass sie Kunst einsetzen, um ihre Botschaft zu überbringen. Sie dankten den Praktizierenden für ihre harte Arbeit und versprachen, mit ihren Familien und Freunden wieder zu kommen.

Besucher äußern ihre Wertschätzung

Im Folgenden nun einige Kommentare, welche Besucher an der Mitteilungstafel hinterließen:
„Nun verstehe ich chinesische Kultur und wie Chinesen leben.“

„Gutes kontra Böses. Diese landesweite Verfolgung ist unsinnig und lächerlich! Wie Unmenschlich!“
Der Kultur-Minister von Udine schrieb: „Ich hoffe Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht verbreitet Licht in unserer Gemeinde.“

Kolonel Vittorio Mancini von der Alpine Julia Brigade besuchte ebenfalls die Ausstellung. Er war vom Inhalt der Gemälde überwältigt: „Ich bin für Ihre Bemühungen so dankbar“, sagte er zu den Praktizierenden, „ich bewundere die Künstler absolut, die solch positive, lebendige und fantastische Werke zu uns gebracht haben. Ich bewundere ihre Kunstfertigkeit und ihre Werke und ich kann sehen, dass sie den Menschen Hoffnung gebracht haben. Vielen Dank!“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv