Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Macao : Falun Gong-Praktizierende gedenken des Appells am 25. April; Touristen aus Festlandchina treten aus der KPCh aus

Falun Gong-Praktizierende in Macao hielten am 20. April 2013 eine Veranstaltung ab, um des 14. Jahrestages des friedlichen Appells am 25. April zu gedenken, bei dem über 10.000 Falun Gong-Praktizierende nach Peking fuhren, um für Gerechtigkeit gegenüber Falun Gong zu appellieren. Die Praktizierenden in Macao informierten die Ortsansässigen sowie die Touristen aus Festlandchina über die Tatsachen der Verfolgung.

Viele Touristen aus Festlandchina traten aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und ihren angegliederten Organisationen aus, nachdem sie die wahren Hintergründe über die Verfolgung und den Appell erfahren hatten.

Touristen sehen sich die Informationen über die wahren Umstände der Verfolgung an.

Einige Praktizierende hielten große Transparente mit den Aufschriften: „Falun Dafa ist gut“, „Zum Gedenken an den 14. Jahrestag des friedlichen Appells am 25. April“, „Falun Dafa in Macao“, etc. Sie hatten auch Ausstellungstafeln mit Bildern, die Falun Dafa weltweit zeigten, aufgestellt.

Die Veranstaltung zog viele Passanten an. Sie nahmen Zeitungen und Informations-DVDs mit und machten Fotos von den Ausstellungstafeln. Einige Touristen sagten: „Ich bin echt schockiert. Es ist wirklich gut, dass die Menschen in Macao Redefreiheit haben.“ Einige von ihnen lasen die Worte auf den Transparenten vor: „Falun Dafa ist gut“.

Am selben Tag fand auch eine Parade statt. Als die Parade den Veranstaltungsort passierte, drehten die Paradeteilnehmer ihre Köpfe, um die großen Transparente zu sehen, die die Falun Gong-Praktizierenden hielten.

Ein Anwohner sagte: „Ich habe von dem friedlichen Appell am 25. April gehört.“ Als ihm die Praktizierenden sagten, er solle daran denken: „Falun Dafa ist gut“, erwiderte er: „Ja, ich weiß.“

Ein junger Mann aus Zhuhai, Provinz Guangdong, sagte: „Immer, wenn ich meine Reiseunterlagen erledigt habe, komme ich nach Macao, um mir Informationsmaterialien über die wahren Hintergründe zu besorgen.“ Er ist bereits aus der KPCh und ihren Organisationen ausgetreten und schaut gerne NTDTV, indem er Software benutzt, um die Internetzensur der KPCh zu umgehen. Die Praktizierenden gaben ihm eine neue Version der Software, mit der er auf blockierte Webseiten zugreifen kann. Er freute sich und war sehr dankbar.

Einige Touristen aus der Provinz Henan kamen auch am Veranstaltungsort vorbei. Als sie in die Hocke gingen, um Bilder zu betrachten, die auf dem Boden lagen, fragten Praktizierende: „Sind Sie zum ersten Mal in Macao?“ Sie antworteten: „Ja, und dies ist das erste Mal, dass wir so etwas sehen, es ist herzzerreißend.“

Als Praktizierende die Touristen aus Henan fragten, ob sie von dem Appell am 25. April gehört hätten und ob sie in der Vergangenheit dem Jugendverband der KPCh beigetreten wären, verneinten diese es. Aber nachdem die Praktizierenden sie über den friedlichen Appell vom 25. April und die Bewandtnis bezüglich des Austritts aus den Organisationen der KPCh informiert hatten, erklärten sie alle ihren Austritt aus der kommunistischen Jugendliga und den jungen Pionieren. Sie nahmen auch Informationsmaterialien über die wahren Hintergründe mit und Kopien der Software, um die Internetblockade der KPCh zu durchbrechen.

Falun Dafa-Praktizierende auf der ganzen Welt haben seit 1999 jedes Jahr Aktivitäten abgehalten, um des friedlichen Appells am 25. April zu gedenken und friedlich versucht, das Bewusstsein über die Verfolgung zu erhöhen. Sie helfen den Menschen aus Festlandchina, die von den Lügen betrogen wurden, die Natur der KPCh zu durchschauen.

14 Jahre lang haben Falun Gong-Praktizierende in Festlandchina und weltweit nun ununterbrochen die Menschen auf der ganzen Welt über die wahren Hintergründe über Falun Gong informiert.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv