Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/Toronto: Hunderte unterzeichneten Petition zur Beendigung der Verfolgung von Falun Gong

Bei einer Feier der indischen Gemeinde in der Stadthalle von Toronto am 26. April 2013 sammelten Falun Gong-Praktizierende aus Toronto Unterschriften für die Beendigung der Verfolgung von Falun Gong in China. In nur drei Stunden bekundeten fast 600 Personen ihre Unterstützung durch Unterschreiben der Petition.

Viele Menschen unterzeichneten am 26. April 2013 vor der Stadthalle von Toronto eine Petition zur Beendigung der Verfolgung

Falun Gong-Praktizierende in Toronto machen seit zehn Jahren in der Gruppe die Falun Gong-Übungen bei der Stadthalle. Am 26. April lenkten sie die Aufmerksamkeit auf die brutale Verfolgung von Falun Gong in China und sammelten Unterschriften bei einem indischen Gemeindefest. Innerhalb von drei Stunden waren alle ihre vorbereiteten Informationsmaterialien verteilt und 584 Unterschriften gesammelt. Während viele Leute bereits von der Verfolgung gehört hatten, waren sie schockiert, als sie hörten, dass die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) das Verbrechen begeht, lebenden Falun Gong-Praktizierenden ihre lebenswichtigen Organe zu rauben.

Als ein Sozialarbeiter über die Verfolgung erfuhr, fragte er mehrmals die Falun Gong-Praktizierenden: „Was kann ich tun, um Ihnen zu helfen?“ Er unterschrieb das Petitionsformular und bat um fünf weitere leere Formulare, um Unterschriften von seinen Freunden zu sammeln. Eine halbe Stunde später kam er mit 40 Unterschriften zurück. Er bat um ein weiteres leeres Formular, das er kopieren wollte, um bei seinen Familienangehörigen und Freunden noch mehr Unterschriften zu sammeln. Er hinterließ bei den Falun Gong-Praktizierenden auch seine Kontaktadresse.

Ein Herr aus Ottawa stellte sich als Regierungsbeamter vor. Er bekundete seine Unterstützung und versprach, weitere Menschen zu bitten, auch die Petition zu unterschreiben.

Ein Ehepaar mittleren Alters verdeutlichte einem Praktizierenden, dass sie das Gefühl hätten, ihn gut zu kennen, weil sie ihn täglich bei den Falun Gong-Übungen vor dem chinesischen Konsulat gesehen hätten. Sie lobten die Praktizierenden wegen ihrer Friedfertigkeit und ihrer Güte und unterschrieben die Petition, um ihre Unterstützung zu zeigen.

Ein Mann sagte den Praktizierenden, dass er für seine gesamte Familie unterschreiben wolle. Er erklärte, dass in seinem Heimatland ein Repräsentant einer Familie für die ganze Familie unterschreiben könne.

Als vier Praktizierende die Übungen von Falun Gong vorführten, machten mehrere Leute aufmerksam die Bewegungen nach. Andere fotografierten die Vorführung.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv