Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Chinesische Redewendung: „Gesammelte Weisheit bringt große Vorteile"

Viel hilft viel: Florierende Stadt. Zeichnung von Xu Yang, 1759, aus „Meisterwerke der chinesischen Malerei 700-1900“ Ausstellung im V & A Museum in London vom 26. Oktober 2013 bis 19. Januar 2014. Foto: LEON NEAL/AFP/Getty Images

Die chinesische Redewendung 集思廣益 (jí sī guǎng yì), wörtlich „gesammelte Weisheit bringt große Vorteile“, sagt, dass das Sammeln von Meinungen während des Aufzeichnens aller nützlichen Ideen von großem Nutzen für alle ist.

Die Redewendung stammt aus einer Geschichte über den Strategen und Staatsmann Zhuge Liang in dem historischen Text „Aufzeichnungen der Drei Reiche“, der die Geschichte der späten östlichen Han-Dynastie in China (184 v. Chr. – 220 n. Chr.) und der Drei Reiche (220 n. Chr. – 280) umfasst.

Zhuge Liang (181 – 234 n. Chr.) war beteiligt am Aufstieg der militärischen Führer Liu Bei, womit er Liu Shu half, das Han Königreich (221 – 263 n. Chr.) zu etablieren, eines der Drei Reiche der damaligen Zeit.

Nach Lius Tod (223 n. Chr.) bestieg sein Sohn den Thron und Zhuge wurde der Verwaltungschef für das Reich, indem er das Amt des Ministerpräsidenten übernehmen konnte.

Während er weiterhin unermüdlich und mit großer Loyalität für das Land und neben dem neuen Kaiser von Shu weiterarbeitete, achtete Zhuge Liang sorgfältig auf den Rat seiner Untergebenen.

Der Amtssitz des Ministerpräsidenten wurde als ein einladender Ort für Diskussionen bekannt.

Zhuge Liang sagte: „Mein Büro lässt jeden hereinkommen und sich an der Diskussion über staatliche Angelegenheiten beteiligen. Dies ist notwendig, um die kollektive Weisheit und die Meinungen der Menschen zu sammeln.

„Durch die offene Anhörung von Beratungen und Übernahme von nützliche Anregungen können wir bessere Ergebnisse erzielen und größere Effektivität für den Hof.“

Angesichts der echten Aufrichtigkeit von Zhuge Liang legten seine Untergebenen auch großen Wert auf die Staatsgeschäfte. Und wenn sie andere Ansichten als Zhuge hatten, zögerten sie nicht, offen ihre Meinung zu äußern.

Im Gegenzug wurden jene Beamten von Zhuge sehr geschätzt und gelobt, die den Mut hatten, ihre Ideen und Sichtweisen vorzutragen.

Aufgrund der Offenheit von Zhuge Liang für alternative Meinungen und den ständigen Dialog mit seinen Untergebenen, wurde das Han Königreich Shu unter seiner guten Regierungsführung immer stärker und wohlhabender.

http://www.epochtimes.de/Chinesische-Redewendung-Gesammelte-Weisheit-bringt-grosse-Vorteile-a1106671.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema