Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Europäische Praktizierende berichten auf der New Yorker Fa-Konferenz, wie Falun Dafa ihnen zugute kam

Tausende von Falun Dafa-Praktizierenden aus der ganzen Welt hielten am 14. Mai 2014 in New York eine Kundgebung und eine Parade ab, präsentierten die Schönheit von Falun Dafa und deckten die Verfolgung von Falun Dafa in China auf. Unter ihnen waren viele aus Europa.

Anita, französische Praktizierende: Kultivierung gibt mir mehr Zuversicht

Anita aus Frankreich freute sich sehr, dass sie in New York an der Falun Dafa Konferenz zum Erfahrungsaustausch 2014 und an den folgenden Veranstaltungen teilnehmen konnte. Sie sagte: „Falun Dafa ist das Wichtigste in meinem Leben. Ich weiß, dass Dafa das Gesetz des Universums ist. Mein Leben hat sich komplett verändert, seit ich mit der Kultivierung begonnen habe. Ich bin viel zuversichtlicher geworden.“

Anita, französische Falun Dafa-Praktizierende

Anita fügte hinzu: „Wir halten heute hier eine Parade ab und hoffen, dass die Menschen die wahre Geschichte von Falun Dafa erfahren, egal ob sie Chinesen oder Westler sind. Die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zieht Falun Dafa durch den Schmutz. Aber jeder kann mit seinen eigenen Augen sehen, was Falun Dafa ist und was für Menschen die Falun Dafa-Praktizierenden sind … Es ist der Welt Falun Dafa Tag sowie der Geburtstag des Meisters. Es ist so eine glückliche Gelegenheit für Falun Dafa-Praktizierende. Keine Worte können beschreiben, wie dankbar wir dem Meister sind."

Gudrun, deutsche Praktizierende: Mein Herz brachte mich nach New York

Gudrun, eine deutsche Praktizierende, sagte dem Reporter: „Ich praktiziere [Falun Dafa] bereits seit langer Zeit und war viele Male in New York. Als ich von der Konferenz hörte, brachte mein Herz mich ganz selbstverständlich nach New York."

Gudrun, eine deutsche Praktizierende

Gudrun sagte: „Ich bin sehr dankbar und fühle mich von ganzem Herzen sehr glücklich. Ich empfinde dem Meister gegenüber eine tiefe Dankbarkeit." Das erste Mal, als Gudrun das Zhuan Falun (Li Hongzhi) las, konnte sie nicht anders als weinen: „Das ist das Buch, wonach ich mein ganzes Leben lang gesucht habe!“ Gudrun sagte: „Ohne den Meister würde es nicht Falun Dafa oder die Kultivierung geben. Er gab uns die Anleitung und diese große Chance. Keine Worte können meine Dankbarkeit beschreiben … Nachdem ich den Vortrag des Meisters auf der Konferenz hörte, habe ich begriffen, dass ich härter arbeiten muss. Der Meister macht uns auf eine sehr, sehr barmherzige Weise aufmerksam. Ich war tief berührt. Ich muss mich besser kultivieren.“

Gudrun kam in die Staaten, um den Menschen zu zeigen, dass Falun Dafa großartig und in der ganzen Welt verbreitet ist. Die Menschen sollten auf die Fakten aufmerksam gemacht werden. Die Verfolgung in China ist völlig unannehmbar und darf nicht fortgesetzt werden.

Isabella, österreichische Praktizierende: Falun Gong beendete meine lange Suche

Die österreichische Praktizierende Isabella praktiziert Falun Dafa seit fast drei Jahren. Sie erzählte dem Reporter: „Es scheint mir, dass Falun Dafa meine lange Suche [nach Antworten] beendet hat … Seit ich ein Kind war, hatte ich viele Fragen, die niemand beantworten konnte. Ich suchte über verschiedene Wege und Theorien nach Antworten … Ich las das Zhuan Falun und fand die Antworten, die ich gesucht hatte. Ich scheine meine eigenen Erfahrungen in dem Buch zu finden. Ich begann, Falun Dafa zu praktizieren … Ich bin dem Meister besonders dankbar …"

Isabella, eine österreichische Praktizierende

Nach ihren Veränderungen seit Beginn der Kultivierung gefragt, erzählte Isabella: „Ich wurde geduldiger und barmherziger. Meine Kinder bemerkten meine Veränderung; sie sagten, ich sei bei klarem Verstand, ruhiger und entspannter geworden. Auch wenn meine Kinder in ihrem rebellischen Alter sind, haben wir keinen Konflikt. Wir können alles auf den Tisch legen und darüber reden."

Florian, österreichischer Praktizierender: Kultivierung macht mich glücklich und motiviert mich

Der österreichische Praktizierende Florian sagte, er sei aus vielen Gründen nach New York gekommen: „Es gibt mir die Möglichkeit, andere Praktizierende aus der ganzen Welt zu sehen. Es ist wunderbar, wie jeder seine eigene Energie in die Parade einbringt. Auf der anderen Seite zeigen wir den Menschen die Schönheit von Falun Dafa und die Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh). Es ist sehr wichtig!"

Florian, österreichischer Praktizierender

Florian sagte, er sei sehr glücklich, den Meister auf der Konferenz zu sehen. Er empfand dem Meister gegenüber eine tiefe Dankbarkeit. Bevor er mit der Kultivierung begann, hatte er einen schmerzvollen Lebensabschnitt. Sein Leben war ein einziges Durcheinander. „Ich hatte sogar darüber nachgedacht, mein Leben zu beenden." Er schätzte sich sehr glücklich, Falun Dafa gefunden zu haben. Alle Dinge in seinem Leben haben sich durch seine Kultivierung verbessert. „Ich habe das Glück in meiner Reporterkarriere wiederentdeckt. Ich fühle mich auch motiviert in meinem Leben."

Ivan, russischer Praktizierender: Falun Dafa ist die beste Praktik der Welt

Ivan Kugimov kam aus Südrussland. In Militäruniform gekleidet, sah er stolz und würdevoll aus. Ivan erklärte, warum er beschlossen hat, sich der Parade in der Militäruniform anzuschließen: „Das russische Volk wurde von der kommunistischen Partei verfolgt. Ich möchte die Menschen wissen lassen, dass es in Russland Falun Dafa-Praktizierende gibt. Ich möchte die Schönheit von Falun Dafa zeigen."

Russische Praktizierende, Anna (links), Ivan (Mitte) und Natalie

Ivans alte Krankheiten waren verschwunden, nachdem er im Jahr 2005 begann Falun Dafa zu praktizieren. Die Beziehung zu seiner Familie verbesserte sich. Auch seine Tochter fing mit der Kultivierung an. Ivan sagte: „Vor der Kultivierung war ich Soldat. Nachdem ich mich zu kultivieren begann, wurde ich freundlich und nachdenklich. Ich bin sehr glücklich, Falun Dafa zu praktizieren. Ich habe die beste Praktik der Welt gefunden. Falun Dafa hat mir so viel gegeben. Ich bin dem Meister dankbar!"

Artjom, deutscher Praktizierender: Ich fand im Dafa ein komplettes Kultivierungssystem

„Es ist ein wunderbares Gefühl! Wir haben gerade unsere Parade beendet. Wir verteilten Flugblätter an Passanten und erzählten ihnen von Falun Dafa", sagte Artjom, Falun Dafa-Praktizierender aus Deutschland. Er war glücklich, andere Praktizierende aus der ganzen Welt zu treffen und die Chance zu bekommen, die Verfolgung von Falun Dafa in China aufzudecken.


Artjom, deutscher Praktizierender

Artjom begann im Jahr 2008, Falun Dafa zu praktizieren. Er hatte nach einem Kultivierungsweg gesucht und vorher viele Wege ausprobiert. Er erzählte: „Schließlich fand ich im Falun Dafa ein komplettes Kultivierungssystem. Es besteht keine Notwendigkeit zu fragen, alle Antworten sind in ihm enthalten. Alles was ich tun muss ist, den Dafa-Prinzipien zu folgen … Ich habe geraucht und getrunken. Ich trennte mich leicht davon, nachdem ich mit der Kultivierung begonnen hatte … Wenn wir der Anweisung des Meisters folgen und uns weiterhin verbessern, macht das den Meister am meisten glücklich.“

Artjom möchte diese Gelegenheit nutzen, um den Chinesen zu sagen: „Falun Dafa ist gut! Warum denkt ihr negativ darüber? Ihr müsst euch nicht im Dafa kultivieren, aber ihr müsst eure Augen öffnen und davon erfahren.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv