Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Provinz Jiangxi: Frau aus Jianxi rechtswidrig verurteilt, weil sie Falun Gong praktiziert

Am 29. Januar 2015 wurde Frau Liu Chang'e, eine pensionierte Bankangestellte in der Provinz Jiangxi, verurteilt, weil sie Falun Gong praktiziert.

Auf die Frage, warum die Verhandlung nicht öffentlich sei, zitierte das Gericht Telefonanrufe „von oben“ mit der Betonung, dass dies ein außergewöhnlicher Fall sei.

Die Anhörung endete nach knapp einer halben Stunde. Zu diesem Zeitpunkt wurde kein Urteil bekanntgegeben.

Frau Liu ist Anfang 60 Jahre alt. Sie wurde am 10. Oktober 2014 in ihrer Wohnung verhaftet. Die Polizei beschlagnahmte ihre Falun Gong Bücher und Informationsmaterialien. Danach wurde sie 30 Tage lang in einer Haftanstalt festgehalten.
Kontaktinformationen der Täter:

Amtsgericht in der Stadt Yingtan: +86-0701-6689996 (Büro)Sun Zhirong, Chef des Büros 610 der Stadt Yingtan: +86-18907019616 (Mobil)Chen Xinchao, Sekretär der Kommunistischen Partei Chinas der Stadt Yingtan:+86 -0701-6435885 (Büro)Xiong Maoping, vorläufiger Bürgermeister der Stadt Yingtan: +86-0701-6441308 (Büro)

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/2/6/148254.html

Chinesische Version vorhanden
http://www.minghui.org/mh/articles/2015/2/2/江西鹰潭市刘嫦娥被非法庭审-303939.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv