Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien: Kundgebung in Melbourne fordert, Jiang Zemin vor Gericht zu stellen

Viele der Sportfans, die das große Finale der Australischen Football Liga (AFL) am 03. Oktober 2015 besuchten, sahen nicht nur das Spiel, sondern erfuhren auch auf dem City Square etwas, von dem sie vorher nichts gewusst hatten.

Angeführt von der Tian Guo Marching Band veranstalteten Falun Gong-Praktizierende dort auf dem City Square von Melbourne eine Kundgebung, um die Öffentlichkeit über die Welle an Strafanzeigen zu informieren, die gegen Jiang Zemin wegen seiner Verfolgung von Falun Gong in China gestellt werden.

Die Verfolgung von Falun Gong in China bringe den Praktizierenden und ihren Familienmitgliedern unendliches Leid. Sie habe in der chinesischen Gesellschaft sehr viele zerstörerische Folgen, erklärte der Koordinator des Falun Dafa Vereins in Victoria, Herr Fan.

Bis zum 22. September wurden mehr als 180.000 Strafanzeigen, hauptsächlich aus China, gegen Jiang Zemin gestellt. Zur Unterstützung der Strafanzeigen wurden insgesamt über eine halbe Million Unterschriften gesammelt.

Passanten unterschreiben eine Petition zur Unterstützung der Praktizierenden.

Jiang ist für den Beginn und Fortbestand der Verfolgung verantwortlich

Herr Fan, der Koordinator des Falun Dafa Vereins in Victoria, Australien

Blicke man auf die vergangenen 16 Jahre der Verfolgung, so Herr Fan, sieht man, dass Jiang Zemin die Unterdrückung mit Hilfe des Büro 610 begonnen, geleitet und aufrechterhalten habe. Das Büro 610 ist eine mit der Gestapo vergleichbare Organisation, die alle Regierungsabteilungen auf allen Ebenen überwacht.

„In der Folge wurden Millionen von unschuldigen Falun Gong-Praktizierenden und deren Familien Opfer der Katastrophe. Die Verfolgung der Prinzipien Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht untergrub das Justizsystem Chinas, verstärkte die Korruption der Regierung und hob den moralischen Verfall der Gesellschaft auf eine neue Ebene“, erklärte Herr Fan.

Die diffamierende Propaganda der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) verbreitete sich durch verschiedene Nachrichtenagenturen auch im Ausland, sodass viele Menschen trotz der fortwährenden schweren Verstöße gegen die Menschenrechte nichts sagten.

Die Strafanzeigen gegen Jiang seien ein Anfang, der dabei helfe, diese Tragödie zu beenden, so Herr Fan. Er hoffe, dass sich noch mehr Menschen an den Bemühungen, Jiang vor Gericht zu bringe, beteiligen und so die Gerechtigkeit unterstützen.

Der Organraub geht weiter

Leigh Smith von der Coalition to Investigate the Persecution of Falun Gong in China

Leigh Smith, eine Vertreterin der Coalition to Investigate the Persecution of Falun Gong in China (CIPFG), erklärte, dass der Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden in China durch die zunehmende Beweislast bestätigt werde.

Seitdem der Organraub im Jahr 2006 in der internationalen Öffentlichkeit aufgedeckt wurde, hat er insbesondere durch die Bemühungen von Doctors Against Forced Organ Harvesting (DAFOH) weltweit Aufmerksamkeit erregt. Mehrere Bücher von Ärzten und Journalisten haben das Ausmaß dieser Angelegenheit hervorgehoben, darunter Blutige Ernte (2009), Staats-Organe: Transplantationsmissbrauch in China (2012) und The Slaughter: Massenmorde, Organraub und Chinas geheime Lösung für sein Dissidentenproblem (2014)

Smith sagte, die Menschen sollten es sich sehr gut überlegen, wenn sie Transplantationstourismus in Betracht ziehen. „Überdenken Sie das genau, bevor Sie das Krankenhaus in China anrufen und nach einer Organtransplantation fragen. Seien Sie sich bewusst, dass Sie darum bitten, dass jemand auf Abruf getötet wird.“

Sie hofft, dass mehr Menschen die Petition unterschreiben oder die australische Regierung kontaktieren werden, um bei der Beendigung des Organraubs zu helfen, weil er „unethisch und gegen die Menschlichkeit“ ist.

Die dunkelsten Tage der Geschichte werden vorübergehen

Der chinesische Menschenrechtsanwalt Gao Chunfeng nennt die Verfolgung von Falun Gong und den Organraub „die dunkelsten Tage der chinesischen Geschichte“, weil die Praktizierenden für ihren aufrichtigen Glauben unterdrückt werden und das Ausmaß beispiellos ist.

Es freute ihn zu sehen, dass 210 Millionen Menschen ihr Ausscheiden aus der KPCh verkündeten. „Bald wird der Tag kommen, an dem Jiang vor Gericht gestellt wird.“

Bon Nguyen, der Leiter der vietnamesischen Gemeinde in Victoria, erklärte, dass die Falun Gong-Praktizierenden nichts Falsches gemacht hätten. „Sie wollen einfach ihre eigenen Übungen praktizieren, damit sie in ihrem eigenen Herzen stark sein können“ und bessere Menschen werden.

Jiang Zemin und die KPCh würden China kontrollieren, sagte Nguyen. „Wir sind Menschen, wir wissen, dass das Verhalten der kommunistischen Führer falsch ist. Daher müssen wir etwas unternehmen. Wir wissen, dass die Kommunistische Partei lügt. Es werden vermutlich sehr viel mehr Menschen getötet. Unterschreiben Sie die Petition, sprechen Sie mit unseren Politikern.“

„Ich bitte Sie alle, hier diese Petition anzusehen und zu unterschreiben“

Andrew Bush, langjähriges Mitglied der Liberal Party, sprach auf der Kundgebung.

Andrew Bush, langjähriges Mitglied der Liberal Party, reiste aus Sydney an, um bei der Kundgebung zu sprechen. Dort erklärte er, Falun Gong sei „eine besinnliche und meditative Praxis mit einem tiefen Sinn für Spiritualität und einem umfassenden Sinn für Ethik.“

Er als Richter könne über jeden Fall, den er anhöre, sein Urteil frei treffen. Niemand sage ihm, welche Entscheidung er zu treffen habe. Doch in China „werden Richtern bestimmte Fälle vorgegeben, die Kommunistische Partei und die Behörden verlangen ein bestimmtes Urteil und wenn man das Pech hat, vor diesem Richter stehen zu müssen, wird man das Urteil hören, das er treffen muss. Dann nimmt das Unheil seinen Lauf“, beschrieb Bush die Zustände in China.

Er sagte, die Menschen sollten diese Verstöße gegen die Menschenrechte nicht ignorieren. „Ich bitte Sie alle, hier diese Petition anzusehen und zu unterschreiben. Sagen Sie, dass dieses Verhalten inakzeptabel ist. Jiang Zemin muss zur Verantwortung gezogen werden.“

Die Verfolgung von Falun Gong sei absolut falsch, so Bush. „Nur weil sie [die Praktizierenden] einer Übungspratik nachgehen, die einen tiefen Sinn für Spiritualität und Ehik hat, der in den drei Worten Barmherzigkeit, Nachsicht und Wahrhaftigkeit zusammengefasst ist.“

„Wenn Sie Barmherzigkeit haben und an Wahrhaftigkeit glauben, hoffe ich, dass Sie bei Ihrer Unterstützung von Falun Gong langmütig und in Ihrer Opposition gegen den Organraub fest, unmissverständlich, unbestritten und vorbehaltlos sein werden“, sagte Bush. „Und wenn das nicht ausreicht, stellen Sie sich vor, was Sie tun und wie Sie sich fühlen würden, wenn das Ihnen oder jemandem passieren würde, den Sie kennen. Und dann unterschreiben Sie um Gottes Willen die Petition.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv