Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Englands königliche Familie und Gast Xi Jinping treffen auf den friedlichen Protest der Falun Gong-Praktizierenden

Die Ankunft der chinesischen Präsidentschaftsdelegation am 20. Oktober in England nutzten die Falun Gong-Praktizierenden, um die Aufmerksamkeit der königlichen Familie und der versammelten Medien auf die Verfolgung von Falun Gong und den Organraub an Lebenden in China zu lenken.

Queen Elizabeth II und die königliche Familie konnten den friedlichen Protest der Praktizierenden gegen die andauernde Verfolgung vor dem Buckingham Palast in London sehen. Zu sehen war auch der Appell der Praktizierenden, den Hauptverantwortlichen der Verfolgung vor Gericht zu bringen: Chinas ehemaligen Parteichef Jiang Zemin.

Von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr zeigten die Praktizierenden Transparente mit den Aufschriften: „Falun Dafa ist gut“, „Beendet die Verfolgung von Falun Gong“, „Beendet den Organraub an Falun Gong-Praktizierenden“ und „Stellt Jiang Zemin vor Gericht“. Außerdem führten sie die Falun Gong Übungen vor und verteilten Informationsmaterial.

 
 
 
Die Transparente der Falun Gong-Praktizierenden

Die Botschaften auf den Transparenten erreichen die königliche Familie

Um 12:00 Uhr mittags fuhren die Queen und Prinz Philip los, um sich mit Präsident Xi zu treffen. Prinz Philip lächelte und winkte den Praktizierenden zu, als er die Transparente sah. Das Auto von Prinz William und Catherine fuhr hinter dem Auto der Queen. Prinz William sah sich die Transparente genau an und winkte den Praktizierenden ebenfalls zu.

 

Die Queen und Prinz Philip fahren gegen Mittag an den Transparenten über Falun Gong vorbei.

Die Botschaften erreichen auch Staatsoberhaupt Xi Jinping

Nachdem Präsident Xi und die Queen die königliche Ehrengarde abgeschritten hatten, kamen sie in der goldenen Kutsche der Queen zum Buckingham Palast zurück. Xis Frau, Peng Liyuan, wurde von Prinz Philip in der zweiten Kutsche begleitet. Prinz Charles und Herzogin Camilla folgten in der dritten. Prinz Charles winkte den Praktizierenden lächelnd zu, die gerade die Falun Gong-Übungen vorführten.

 

Die goldene Kutsche mit der Queen und dem chinesischen Staatsoberhaupt Xi Jinping fährt an den Transparenten über Falun Gong vorbei.

 

Prinz Charles und Herzogin Camilla fahren an den Transparenten über Falun Gong vorbei.

 

Präsident Xis Gefolge fährt an den Transparenten über Falun Gong vorbei. Auf einem Transparent steht: „Der Himmel verbietet den Organraub an Falun Gong-Praktizierenden“.

Während der Rede von Präsident Xi vor dem Parlament hielten die Praktizierenden eine ähnliche Veranstaltung vor dem Westminsterpalast ab. Dort hörten viele der Touristen zum ersten Mal von Falun Gong.

Englands Medien interessieren sich für den Protest der Praktizierenden

 

Die Medien filmen den Protest der Falun Gong-Praktizierenden.

BBC, ITV, Reuters und andere Medien berichteten über das Ereignis, was den Praktizierenden eine großartige Gelegenheit bot, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Schönheit der Praktik und auf die brutale Verfolgung in China zu lenken.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv