Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Richter bricht Versprechen und hält illegales Urteil aufrecht

Die 60-jährige Frau Li Yaping wurde am 25. Februar 2015 verhaftet, weil sie Shen Yun DVDs verteilt hatte. Man verurteilte sie 7,5 Monate später zu einer 4,5-jährigen Gefängnisstrafe. Frau Lis Anwalt legte gegen das Urteil beim zuständigen Gericht in Fuzhou Berufung ein und beschwerte sich bei der Staatsanwaltschaft Fuzhou, weil das Urteil illegal ergangen sei.

Nachdem Frau Lis Anwalt am 9. Oktober eine zweite Verhandlung beantragt hatte, kontaktierte er den zuständigen Richter Liang Qingrong und forderte diesen auf, den Prozess voranzutreiben. Der Richter versprach dem Anwalt, er werde die Freiheitsstrafe auf drei Jahre reduzieren. Er fügte hinzu, dass er auch versuche, von einer Gefängnisstrafe abzusehen. Motiviert von den Zusagen des Richters reichte der Anwalt daraufhin am 21. Dezember 2015 die Berufungsschrift bei Gericht ein.

Nachdem der Richter die Schrift erhalten hatte, nahm er jedoch plötzlich von seinem Versprechen Abstand. Er erklärte, eine Aufhebung des Urteils komme nicht infrage, da das Nachbarschaftskomitee nicht die Verantwortung für Frau Lis Umerziehung übernehmen könne. Er fügte hinzu, eine Reduzierung der Strafe könne nur mit der Genehmigung einer höheren Stelle erfolgen. Vier Tage später, es war der 25. Dezember 2015, hielt der Richter das frühere Urteil aufrecht.

Nach dem letzten Kenntnisstand der Redaktion befindet sich Frau Li im Frauengefängnis Fujian

Kontaktdaten: Mittleres Volksgericht Fuzhou

Vermittlung: +86-59187073008Richter Liang Qingrong +86-59187073292; +86-13625050158

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2016/1/23/154922.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2016/1/16/骗取律师辩护词-福州中级法院维持冤判-322296.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv