Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Großbritannien: Mehr Menschen über Falun Gong informieren und an den 25. April erinnern

Im Geist des friedlichen Protestes von über 10.000 Praktizierenden am 25. April 1999 in Peking bauten Falun Gong-Praktizierende aus Sheffield, Barnsley und Leeds am Montag, dem 25.April einen Informationsstand vor dem Rathaus Sheffield auf.

Viele Menschen im geschäftigen Stadtzentrum blieben stehen und schauten der Übungsvorführung zu, lasen die Plakate und Flyer und unterschrieben die Petition, die eine Beendigung der brutalen Verfolgung in China fordert, die seit 17 Jahren in Gang ist.

Ein junges Paar, das die Petition unterschrieb, hatte vor vielen Jahren von Falun Gong (auch Falun Dafa genannt) gehört. Die beiden freuten sich, als sie hörten, dass sich in ihrer Gegend regelmäßig eine Übungsgruppe trifft, an der sie teilnehmen können. Die Frau hatte häufig den Videos in YouTube folgend die Übungen nachgemacht. Sie war interessiert, die Übungen in einer Gruppe zu machen. Die Praktizierenden erklärten ihnen, dass sie auf www.falundafa.org die Übungsplätze finden könnten und auch das Hauptbuch der Lehre: Zhuan Falun. Die beiden gingen dankbar und energiegeladen weg.

Ein Student der Politikwissenschaften an der örtlichen Universität Hallam unterschrieb die Petition der Organisation Doctors Against Forced Organ Harvesting [1]. Diese Petition richtet sich an die Vereinten Nationen und fordert unter anderem, dass die chinesische Regierung aufgefordert wird, sofort die brutale Verfolgung von Falun Gong zu beenden. Sie ist nämlich die eigentliche Ursache für den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden.

Der Student nahm sich eine Handvoll Flyer über diese Praktik und die Verfolgung mit und sagte, dass er sie an seine Studienkollegen verteilen werde.

Anmerkung[1]DAFOH, Ärzte gegen erzwungene Organentnahmen

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv