Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Provinz Hebei/Qinhuangdao: 13 Falun Gong-Praktizierende verurteilt, 7 warten auf Verhandlung

Zwanzig Einwohner der Stadt Qinhuangdao und der ihr zugehörigen Landkreise befinden sich immer noch in Haft, weil sie sich weigern, Falun Gong aufzugeben. Falun Gong ist eine spirituelle Disziplin, die vom kommunistischen chinesischen Regime verfolgt wird.

Dreizehn Falun Gong-Praktizierende wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt, während der Rest noch auf die Verhandlung wartet. Sie müssen damit rechnen, dass sie ein ähnliches Schicksal ereilt, nur weil sie ihr Recht auf Glaubensfreiheit ausüben, das in der Verfassung verankert ist.

Dreizehn verurteilt

Alle dreizehn, außer einer Person, waren zum Zeitpunkt dieses Berichts bereits in Gefängnisse überführt worden.

Zheng Yanhua aus dem Kreis Lulong wurde im Dezember 2015 zu drei Jahren verurteilt, sie befindet sich in einem örtlichen Untersuchungsgefängnis.

Folgende fünf Praktizierende sind im Frauengefängnis Hebei eingesperrt:

Zhang Xiaojie und Pang Shuyue aus dem Bezirk Haigang wurden im September 2014 zu 5 beziehungsweise 4.5 Jahren verurteilt.

Hu Rimei aus dem Bezirk Haigang wurde um den März 2016 herum zu 3 Jahren verurteilt.

Das genaue Strafmaß von Huang Cuijin aus dem Kreis Lulong und Li Xueying aus dem Bezirk Haigang muss noch in Erfahrung gebracht werden.

Folgende sieben Praktizierende sind im Gefängnis Jidong eingesperrt:

Zhu Zhiyong und Liu Mi aus dem Kreis Lulong wurden im März 2015 zu 5 beziehungsweise 3.5 Jahren verurteilt.

Lian Baochang und Hua Zhikai aus der Stadt Qinhuangdao wurden im September 2015 zu 7 beziehungsweise 4 Jahren verurteilt.

Dai Zhongmin aus dem Kreis Lulong und Xu Yongfan aus der Stadt Qinhuangdao wurden im Dezember 2015 zu je sieben Jahren verurteilt.

Jiao Zhensheng aus dem Kreis Lulong wurde im April 2016 verurteilt, das genaue Strafmaß ist noch unklar.

Sieben warten auf Verhandlung

Zhang Dianbin aus dem Bezirk Haigang, Qi Guizhi aus der Großgemeinde Haiyang, Zhang Xiaona und Zhou Ying aus der Stadt Suizhong wurden Ende 2015 festgenommen. Sie werden im Untersuchungsgefängnis der Stadt Qinhuangdao festgehalten.

Wang Yong aus der Stadt Qinhuangdao wurde im April 2016 festgenommen und befindet sich derzeit im Bezirksuntersuchungsgefängnis Funing.

Lang Shuying und Yang Jinlan aus dem Kreis Changli wurden beide im Dezember 2015 festgenommen. Der Ort ihrer derzeitigen Untersuchungshaft muss noch ermittelt werden.

Vier vermisst

Neben den obengenannten Falun Gong-Praktizierenden werden mindestens vier Bewohner von Qinhuangdao zum Zeitpunkt dieses Berichts vermisst.

Wei Xiyou und Lou Yang aus dem Kreis Lulong sowie Zhao Bingzhen und Zhang Weijin aus dem Kreis Changli wurden in den vergangenen Jahren zu verschiedenen Zeiten festgenommen. Seit ihren jüngsten Festnahmen haben ihre Familien nichts mehr von ihnen gehört.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2016/6/4/157280.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2016/5/26/秦皇岛市24名法轮功学员被非法关押-329268.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv