Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kroatien: Die Menschen unterstützen die Falun Dafa-Praktizierenden

Am 29. September 2016 trafen sich Falun Gong-Praktizierende aus Slowenien und Kroatien im kroatischen Rijeka zu einem Informationstag in der Flaniermeile des Stadtzentrums. Sie sammelten von den Ortsbewohnern Unterschriften gegen den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden.

Die Passanten unterschreiben zur Unterstützung

Obwohl es schon am frühen Abend war, waren noch viele Passanten in der Stadt unterwegs. Die Menschen hielten am Stand der Praktizierenden inne, traten heran und hörten sich die Informationen zu den Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) an: wie die KPCh in ganz China den Organraub vorangetrieben hat – aus Profitgier und um Falun Gong auszulöschen. Manche waren sprachlos, andere geschockt. Viele unterschrieben daraufhin die ausliegenden Petitionen, damit die Verbrechen schnellstmöglich beendet werden.

Eine Ärztin sagte gleich, nachdem sie sich ausführlich informiert hatte: „Ich unterschreibe, damit werden ja Menschen gerettet.“

Ein nobel aussehender Mann erzählte nach seiner Unterschrift: „Ich war einmal in China und kenne das Leben der Chinesen dort sehr gut. Die kommunistische Partei in China ist anders als unsere in Westen. Die Chinesen leben ganz und gar unter der Kontrolle der KPCh, von einer richtigen Demokratie ist keine Rede. Wir waren zwar auch mal ein kommunistisches Land, jedoch war es noch eine demokratische Umgebung.“

Ein Mann meinte: „Ich kann die von den Praktizierenden ausgestrahlte positive Energie deutlich spüren. Es ist sehr angenehm. Ich freue mich, euch zu treffen und bei euch sein zu können.“

Es gab sogar einige, die den Praktizierenden beim Flyer-Verteilen halfen, nachdem sie die Petition unterschrieben hatten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv