Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schweden/ Norrköping: Bei der Kulturnacht von Falun Dafa und der Verfolgung in China erfahren

Die schwedische Stadt Norrköping hieß Falun Dafa (auch Falun Gong genannt) zum 16. Mal bei der Kulturnacht (Kulturnatten) willkommen. Sie ist das wichtigste Ereignis des Jahres und fand heuer am 24. September 2016 statt.

Studenten aus dem In- und Ausland blieben stehen, um mehr über die Übungen von Falun Gong die Lehre dieses chinesischen Kultivierungsweges und die anhaltende Verfolgung durch das kommunistische Regime in China zu erfahren. Auch konnten sie lernen, Lotusblumen aus Papier zu basteln.

 
Eine Mutter und ihre beiden Kinder basteln Origami Lotusblumen.

Ein Held für Menschenrechte in China

Am Abend kamen viele Studenten, um sich den Dokumentarfilm „Transcending Fear“ (2014) anzuschauen. Der Film erzählt die Geschichte des berühmten chinesischen Menschenrechtsanwalts Gao Zhisheng. Gao, nominiert für den Nobelpreis, war inhaftiert und stand über fünf Jahre unter Hausarrest, weil er Falun Gong-Praktizierende, Christen und andere Opfer der Verfolgung durch das kommunistische Regime Chinas verteidigt hatte.

Das Publikum war von Gaos Mut tief berührt und wollte über die weitere Entwicklung Bescheid wissen. Ein Student aus der Slowakei fragte, wie er einen Beitrag leisten könne, um die Situation in China zu ändern. Er wurde ermutigt, dabei mitzuhelfen, die Informationen an viele andere Menschen weiterzugeben.

 
Studenten aus Russland, Spanien, Slowakei, Äthiopien und anderen Ländern schauen sich den Dokumentarfilm „Trascending Fear” an.

Organraub und die globale Reaktion

Laut einer Schätzung wurden seit Beginn der Verfolgung von Falun Gong im Jahr 1999 über 1,5 Millionen Transplantationen in China durchgeführt, wobei die meisten der Organe von Gefangenen aus Gewissensgründen stammten.

Die Mehrheit der Opfer des Organraubs sind Falun Gong-Praktizierende. Andere sind Mitglieder der Minderheit muslimischer Uighuren, Tibeter und Christen.

Das Europäische Parlament und der US-Kongress haben vor Kurzem eine Resolution verabschiedet, die den staatlich geförderten Organraub an Gefangenen aus Gewissensgründen durch die chinesische Regierung verurteilt.

Nach der Veröffentlichung eines früheren Berichts über Organraub in China beschlossen Spanien und Israel Gesetze, die ihren Bürgern verbietet, wegen eines Organs nach China zu reisen, dessen ethischer Ursprung nicht belegt werden kann.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv