Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Europa: Jüngste Veranstaltungen der Falun Gong-Praktizierenden

Ferienzeit ist auch Reisezeit. Da viele Chinesen nach Europa reisen, veranstalteten die Falun Gong-Praktizierenden verschiedene Aktivitäten, um sie über die wahren Umstände hinter der Verfolgung von Falun Gong zu informieren. Im Folgenden berichten wir über Veranstaltungen in Frankreich, Schweden, Dänemark, Griechenland und Russland.

In anderen Teilen der Welt beteiligten sich die Praktizierenden an öffentlichen Veranstaltungen, um den Kultivierungsweg bekannt zu machen und auf die Verfolgung hinzuweisen. Hier berichten wir über den Auftritt der Tian Guo Marching Band bei einem Internationalen Band Festival in Taiwan, über eine Kunstausstellung in New York und über Unterricht in zwei Schulen in Indonesien, bei dem Praktizierende Lehrer und Schüler die Falun Gong-Übungen lehrten.

Frankreich

Jedes Wochenende stehen Praktizierende in Paris am Eiffelturm und vor Einkaufszentren und sprechen dort mit den chinesischen Touristen.

Chinesische Touristen lesen die Informationstafeln von Falun Gong.

Vor ein paar Tagen lächelte eine Frau aus Sichuan in China, als sie beim Aussteigen aus dem Bus die Praktizierenden entdeckte. Sie umkreiste den Stand der Praktizierenden und erklärte ihnen dann leise, dass sie vor einigen Wochen begonnen habe, Falun Gong zu praktizieren.

Das passierte, nachdem sie am Telefon mit einem Praktizierenden aus Kanada gesprochen hatte. Sie war berührt von den Worten des Praktizierenden und wollte mehr über diese chinesische Kultivierungsschule wissen. Dann fand sie eine Ausgabe des Zhuan Falun (Li Hongzhi), des Hauptwerkes von Falun Gong.

„Es ist eine großartige Lehre“, sagte sie. Sie habe das Buch in einem durchgelesen, sei verblüfft gewesen und habe sich gefragt, warum die Kommunistische Partei Falun Gong verbietet. Danach wollte sie auch die Übungen lernen.

Aufgeregt sagte sie zu den Praktizierenden: „Ich weiß wirklich nicht, warum die Regierung so eine gute Sache unterdrückt. Warum lassen sie uns nicht die Falun Gong-Bücher lesen und uns selbst entscheiden, ob es gut oder schlecht ist? Die Kommunistische Partei hat keinen Mut. Sie hat Angst vor der Wahrheit“, beantwortete sie sich dann selbst die Frage.

„Deshalb unterdrückt sie die Wahrheit und verbreitet Lügen“, so die Chinesin. „Ich habe euer Informationsmaterial gelesen. Ihr seid wirklich großartig! Was sind Patrioten? Ihr seid die wirklichen Patrioten. Ich möchte weiterhin praktizieren. Der einzigen Sache, der ich vertraue, ist Falun Gong“, sagte sie am Ende mit Tränen in den Augen.

Schweden

Praktizierende in Stockholm stellten am Mynttorg Plaza Informationstafeln auf und zeigten die Übungen. Außerdem sammelten sie Unterschriften gegen den staatlich geförderten Organraub an inhaftierten Falun Gong-Praktizierenden in China.

Übungsvorführung

Menschen bleiben stehen, um sich über die Verfolgung zu informieren.

Unterschriften zur Verurteilung der Verfolgung

Dänemark

Praktizierende in Kopenhagen veranstalten häufig Aktivitäten in der Innenstadt. Am 17. Dezember hängten sie Transparente auf, verteilten Flyer und riefen damit zur Unterstützung auf, die Verfolgung zu beenden.

Veranstaltung der Falun Gong-Praktizierenden in der Innenstadt von Kopenhagen

Ein Tourist lernt die Übungen.

Griechenland

Am 9. Dezember, einen Tag vor dem Internationalen Menschenrechtstag, protestierten die griechischen Praktizierenden vor der chinesischen Botschaft in Athen. Viele Chinesen, die geschäftlich zur Botschaft kamen, nahmen Informationsmaterial an.

Protest vor der chinesischen Botschaft in Athen

Am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, machten die Praktizierenden vor dem Bahnhof Monastiraki auf den Organraub in China aufmerksam. Viele Menschen unterschrieben hier die Petition gegen den Organraub. Einige von ihnen waren auch daran interessiert, die Falun Gong-Übungen zu lernen.

Die Menschen sehen der Übungsvorführung vor dem Bahnhof zu.

Unterschreiben der Petition zur Unterstützung von Falun Gong

Russland

Am 4. Dezember errichteten die Praktizierenden in Vladivostok, Russland, einen Informationsstand, um die Ortsansässigen um ihre Mithilfe bei der Beendigung der Verfolgung zu bitten.

Die Menschen lesen die Informationen über Falun Gong und die Verfolgung.

Verteilen von Informationsmaterial

Unterschreiben der Petition

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv