Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Provinz Fujian: Neun Praktizierende zu Haft verurteilt, weil sie Informationsmaterial über die Verfolgung hergestellt haben

Neun Einwohner der Stadt Ningde wurden vor kurzem zu Gefängnis verurteilt, weil sie Informationsmaterial produziert hatten, das die Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime in China aufdeckt. Falun Gong ist ein spiritueller Kultivierungsweg, der auf den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht basiert.

Acht der verurteilten Falun-Gong-Praktizierenden waren Ende Juni 2016 verhaftet worden, während der neunte drei Monate später in Haft genommen wurde.

Dieser Massenverhaftung ging eine monatelange Überwachung durch die Polizei voraus.

Die Polizei informierte die betroffenen Familien nicht über die Verhaftung. Ein paar Familien gingen zur Polizei, um ihre Angehörigen als vermisst zu melden. Erst dann rief die Polizei jede Familie an und sagte ihnen, dass die Praktizierenden verhaftet worden seien.

Das örtliche Gericht verurteilte die neun Praktizierenden am 18. Mai 2017 und erließ die folgenden Urteile:

Xiao Chuanxiong (m, Alter 62): 12-jährige Gefängnisstrafe und 50.000 Yuan (ca. 6.520 €) [1] Geldstrafe

Yang Xiong (m, Alter 42): 10-jährige Haftstrafe und 30.000 Yuan (ca. 3.912 €) [1] Geldstrafe

Zhuang Youbu (m, Alter 42): 10-jährige Haftstrafe und 30.000 Yuan (ca. 3.912 €) [1] Geldstrafe

Jin Liyan (w, Alter 74): 8-jährige Haftstrafe und 20.000 Yuan (ca. 2.608 €) [1] Geldstrafe

Chen Xingguang (w, Alter 69): 7-jährige Haftstrafe und 10.000 Yuan (ca. 1.304 €) [1] Geldstrafe

Wang Tian (m, Alter 39): 4,5-jährige Haftstrafe und 10.000 Yuan (ca. 1.304 €) [1] Geldstrafe

Lin Lifang (w, Alter 52): 4,5-jährige Haftstrafe und 10.000 Yuan (ca. 1.304 €) [1] Geldstrafe

Chen Xingguang (w, Alter 69): 3,5-jährige Haftstrafe und 5.000 Yuan (ca. 652 €) [1] Geldstrafe

Yang Guimei (w, Alter 54): 3,5-jährige Haftstrafe und 5.000 Yuan (ca. 652 €) [1] Geldstrafe

Einige der Praktizierenden waren früher schon wegen ihres Glaubens verurteilt worden. Xiao Chuanxiong hatte bereits fünf Jahre im Gefängnis gesessen. Frau Chen verbrachte insgesamt acht Jahre und neun Monate in verschiedenen Arbeitslagern und Gefängnissen.

Liste der Täter:

Huang Zhongqin (Leiter der Staatssicherheitsabteilung der Stadt Ningde): verantwortlich für die Festnahme

Zhang Xiaolian (Vorsitzender Richter): verantwortlich für die Verurteilung der Praktizierenden

[1] Das durchschnittliche Einkommen eines Arbeiters beträgt in den Städten Chinas monatlich umgerechnet etwa 300,- €

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2017/5/27/164013.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/5/22/福建宁德市九名法轮功学员被非法判刑-348551.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv