Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/ Calgary: Falun Gong bei der Parade zum Lilac Festival

Am 4. Juni 2017 nahmen die Falun-Gong-Praktizierende mit der Hüfttrommelgruppe und einem Fahnenteam am Lilac Festival in Calgary teil. Lilac ist die drittgrößte Gemeinde in Kanada.

Am 4. Juni 2017 spielen die Falun-Gong-Praktizierenden beim Lilac Festival in Calgary die Hüfttrommeln und schwenken bunte Fahnen.

Das Fahnenteam bei der Parade

„Ich mag die gelben Kostüme“, sagte der Ortsansässige Jack zu einem Praktizierenden. „Auch die Musik ist wunderbar! Es ist eine ausgezeichnete Vorführung.“

Begonnen hat dieses Fest vor drei Jahrzehnten als eine Feier in der Nachbarschaft. Heute zieht die eintägige Veranstaltung jedes Jahr über 100.000 Besucher an und ist als das beste kostenlose Festival in der Region bekannt.

Nach der Parade blieben viele Menschen beim Informationsstand der Praktizierenden stehen, um mehr über die gesundheitlichen Vorteile des Kultivierungsweges Falun Dafa zu erfahren. Einige schrieben sich die Kontaktinformation über eine kostenlose Übungsanleitung in einer lokalen Bücherei auf, weil sie vorhatten, die wöchentliche Übungsgruppe zu besuchen.

Durch die Plakate und die Gespräche mit Praktizierenden erfuhren etliche Menschen von der in China stattfindenden Verfolgung der Praktizierenden wegen ihres Glaubens. Ein Mann, der von der Unterdrückung wusste, nahm einen Freund mit zum Stand, wo sie beide die Petition zur Beendigung der Verfolgung unterschrieben. Der Freund nahm mehrere Informationsmaterialien mit, um sie anderen zu geben.

Festbesucher informieren sich über den Kultivierungsweg und unterschreiben die Petition zur Beendigung der Verfolgung von Falun Gong in China.

Darüber hinaus wurden auch Unterschriften gesammelt, um die Kanadierin Sun Qian [1] zu retten, die in China wegen des Praktizierens von Falun Gong eingesperrt ist. „Die Kommunistische Partei ist bösartig“, sagte ein ältere Frau. „Die Verfolgung von Falun Gong ist ein Beispiel dafür. Was ihr macht, ist sehr wichtig und wird die Geschichte verändern.“


[1] Kanadische Geschäftsfrau im Untersuchungsgefängnis in Peking misshandelt, Besuch des Anwalts wiederholt untersagthttp://de.minghui.org/html/articles/2017/6/2/127570.html

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2017/6/9/164190.html

Chinesische Version vorhanden

http://www.minghui.org/mh/articles/2017/6/8/在加拿大卡尔加里丁香节上传真相-349325.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv