Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Swastika – ein uraltes Symbol für Leben, Freude und Glück (Foto)

Die Swastika: Hoffnungsträger für Glück und Wohlstand, innere Ruhe und Frieden. Nicht nur ein Wunschtraum der alten Völker. Das Swastika-Symbol wurde schon seit Tausenden von Jahren, in fast jeder menschlichen Kultur, als ein Zeichen des Glücks, des Schutzes und als eine Verkörperung des Lebens, des Neuerschaffens, der Wiedergeburt und der wechselnden Jahreszeiten verwendet.

Das Wort SWASTIKA stammt von einem Wort aus dem Sanskrit: SVASTIKAH, welches glücklich sein bedeutet. Der erste Teil des Wortes, SVASTI-, kann in zwei Teile getrennt werden: SU- gut und ASTI- ist. Der ASTIKAH-Teil bedeutet sein.

Bei den alten Völkern, sowie auch vielerorts in der Welt, wird und wurde dieses Sinnbild als Sonnensymbol, oftmals auch als Symbol der Sonnen-Bewegung aufgefasst, und in weiterer Hinsicht als Zeichen der Wiedergeburt, der Wiedereinkörperung, weil die Sonne ewig kreist und alles wiedererstehen lässt, sich selbst ewig verjüngt.

In der chinesischen Schrift, einmal die Swastika im Kreis dargestellt, bedeutet es das Wort 'Sonne', ohne Kreis für Unendlichkeit und die Zahl 10 000.

Die Fundorte der Swastika befinden sich in nahezu allen Völkern und Ländern der Welt, außer Australien. Wie auf zahlreichen Felszeichnungen in Europa gefunden, wurde es als Zeichen der Sonnen, als Sonnenrad, in den alten Kulturen verwendet. Auch ist es als „Hammer des Thor“ und als baskische Rose (Lauburu) bekannt.

Die Indianer Nordamerikas benutzten es schon vor 5000 Jahren, genauso wie die Völker Europas. Die Hopi-Indianer führten zwei Wanderungen in Form einer Swastika durch Amerika. Die Azteken, Mayas, Olmeken, Tolteken sowie die Inkas verehrten dieses heilige Symbol. Die Griechen und die Römer brachten es nach Afrika. Jüdische Synagogen, das Grab von Jesus Christus, sind mit vielen Swastiken geschmückt, in berühmten Gemälden im Vatikan ist die Swastika als Ornament, wie in vielen anderen Häusern Europas, zu finden.

Wir finden es genauso auf Glückwunschkarten sowie Glücksmünzen, bei Frauenvereinen, Hockeymannschaften, auf Werbeschildern und Firmenlogos.

Leider ist es hier in Europa durch den Missbrauch während des Nationalsozialismus überschattet, so dass der eigentliche Sinn verloren gegangen und das Zeichen in Verruf geraten ist. Hitler hatte alle Nachforschungen bezüglich der wahren Geschichte der Swastika verboten und jeden, der es tat und dessen wahre Bedeutung kannte, ins KZ gesperrt.

Mehr Informationen, Meinungen und Bilder über die Legende und wahre Geschichte der Swastika, finden Sie im Internet unter: www.swastika-info.com

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema