Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem Alten China: Chu Shis Entdeckung

Was sind Träume? In der modernen Medizin wird gesagt, dass Träume dann auftreten, wenn sich die Hirnrinde verändert. Jedoch gibt es viele Menschen, die versichern, dass sie in ihren Träumen tatsächlich die Zukunft oder Hinweise auf die Zukunft gesehen haben. Einige behaupten, dass sie bestimmte Szenen oder Menschen in ihren Träumen gesehen haben, die sie später in Wirklichkeit erlebten. Die moderne Wissenschaft kann bis heute diese Phänomene nicht erklären.

In der Serie “Träume und Realität” werden wir einige der bizarren Träume beschreiben, die aus alter Zeit aufgezeichnet sind, die durch die Wissenschaft nicht erklärt werden können. Aus der Perspektive der Kultivierungspraxis resultieren manche Träume aus dem, was der Haupturgeist [vergleichbar mit Seele] gesehen hat. Träume können auch die Lebensformen in anderen Räumen offenbaren, nachdem der Haupturgeist aus dem Körper ausgetreten ist. Natürlich gibt es noch viele andere vielschichtige Gründe, weshalb wir träumen, die nicht im direkten Zusammenhang mit der Menschenwelt stehen.

******

Hr. Chu Shi war ein Regierungsbeamter in der Dali Ära (ca. 700 n.Chr.) in der Tang Dynastie. Eines Tages war er der Pest ausgesetzt und wurde schwer krank. Er bekam hohes Fieber und war für mehr als 40 Tage lang bewusstlos.

Zu einem Anlass träumte er, dass sich ihm eine Taoistin [die den „Tao“ oder „Weg des Universums“ kultiviert] näherte und sagte: „Du wirst eine Karriere als Regierungsbeamter machen, es ist noch nicht die Zeit für Dich zu gehen.” Dann rief sie jemanden mit dem Namen Fan Zheng, ihr Medizin zu bringen. Chu Shi sah wie ein kleines Kind ihm eine Glasflasche und eine Schale aus Horn mit einer Medizin brachte. Im Traum wurde Chu Shi, nachdem er es getrunken hatte, wieder gesund.

Am nächsten Tag ließ ihm ein Freund namens Xu Shuji Medizin zukommen. Chu Shi war zu dieser Zeit bereits sehr krank und konnte seine Augen kaum mehr öffnen. Als er sah, wie sich ihm ein kleines Kind mit Medizin näherte, erkannte er sowohl das Kind, als auch die Medizin aus seinem Traum wieder. Er sprach das Kind mit “Fan Zheng” an und das Kind antwortete ihm. Sofort wurde Chu nach Einnahme der Medizin geheilt.

Quelle: Guangyiji (eine Sammlung ungewöhnlicher Geschichten)

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema