Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Ein Praktizierender in China geht zu einem Polizisten, um ihn über die Verfolgung von Falun Gong aufzuklären

Es gibt einen älteren Praktizierenden, der im Jahre 1995 mit der Kultivierung von Falun Gong begonnen hatte. Er wurde von der lokalen Polizei häufig belästigt, weil er bei verschiedenen Gelegenheiten nach Peking gegangen war, um dort für das freie Praktizieren von Falun Gong zu appellieren. Im Oktober 2000 wurde er zu drei Jahren Zwangsarbeit verurteilt, weil er wieder nach Peking gegangen war. Er wurde anschließend in das Arbeitslager in der Provinz Jilin eingesperrt, wo er mit dem Üben fort fuhr. Nach seiner Entlassung informierte er in der Öffentlichkeit weiter über die Verfolgung, verteilte VCDs oder sprach mit Leuten, die er kannte. Immer wieder hängte er Transparente auf, um auf die rechtwidrige Verfolgung aufmerksam zu machen und erklärte den Leuten, die ihn dabei zuschauten, mehr über diese Sache.

Die örtlichen Polizisten belästigten ihn oft zu Hause. Sie verärgerten die Frau des Mannes so sehr, dass sie Falun Gong gegenüber negativ eingestellt war. Inmitten der Verfolgung wurde ihm klar, dass das Vernünftigste, was er tun könnte, war, über die Verfolgung und Falun Gong aufzuklären. Es wäre ein Zeichen des Wohlwollens. Er sollte die Verfolgung nicht einfach nur passiv erleiden, sondern aktiv die Tatsachen offen legen, damit die Lügen entkräftet werden.

Dann suchte er einen Polizisten zuhause auf, der ihn immer wieder belästigte. Der Polizist war sehr überrascht und sagte: „Warum kommst Du zu mir nach Hause?“ Dann begann der Praktizierende dem Polizisten die Sachlage zu erklären. Er ging mehrere Male zu dem Polizisten nach Hause, um ihn von Falun Gong zu erzählen und die Lügen der Propaganda richtig zu stellen. Zum Schluss sagte der Polizist, „Du hast mich überzeugt. Ich weiß, Du bist ein guter Mensch….“

Seit diesem Tag kam auch keiner der anderen Beamten zu ihm nach Hause, um ihn zu belästigen. Seine Frau wurde Zeuge der Kraft des Falun Gong, brachte ihm gegenüber mehr Verständnis auf und verstand schließlich auch Falun Gong.


Original vom: 10.3.2004
Chinesische Version: http://minghui.org/mh/articles/2004/2/27/68622.html
Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2004/3/11/45942.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv