Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Offener Brief von der Weltweiten Organisation zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong (WOIPFG) an die chinesischen Deligierten

An den Präsidenten und Vizepräsidenten der Volksrepublik China,
an den Premier und Vizepremier der Volksrepublik China,
an den Vorsitzenden und den Vizevorsitzenden des bestehenden Kommittees des Nationalen Volkskongresses,
an alle Vertreter des Nationalen Volkskongresses und der beratetenden Institutionen des Nationalen Volkskongresses,

Die Weltweite Organisation zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong (WOIPFG) ist eine internationale nachforschende Organisation, die im Januar 2003 in den Vereinigten Staaten gegründet wurde. Die Organisation hat Ableger in Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Die Mission der Organisation ist es, umfassende Untersuchungen über alle relevanten Organisationen und Personen, die an der Verfolgung von Falun Gong teilgenommen haben, innerhalb und außerhalb Chinas durchzuführen, Beweise über die Verfolgung zu sammeln und weltweit eng mit Regierungen und anderen relevanten Organisationen zusammenzuarbeiten, um ein „spezielles Internationales Tribunal bezüglich der Verfolgung von Falun Gong“ aufzustellen, welches einen umfassenden und historischen Prozess gegen diejenigen Kriminellen initiieren und abhalten wird, die den gravierendsten und weitrechendsten Völkermord in der Geschichte der Menschheit begangen haben.

Seit der Gründung der Organisation haben wir täglich eine große Menge an Informationsbriefen aus China erhalten. Viele dieser Briefe sind Rückmeldungen hochgestellter Beamter der chinesischen Regierung. Diese Briefe drücken eindeutig den Abscheu und die Abwehrhaltung, die eine große Anzahl chinesischer Regierungsbeamter und Staatsbürger über diese Verfolgung empfindet und ihre Wünsche mit der Organisation zu arbeiten, um die Verfolgung bald zu beenden, aus. Auf Grundlage dieser Briefe und der Informationen, die sie bereitstellten, konnten unsere Mitarbeiter weltweit (inbegriffen China) eine detaillierte Arbeit leisten. Wir haben an die 100 Berichte und Kurzmitteilungen über Nachforschungen aller Art (weiterführendes Interesse: www.upholdjustice.org) veröffentlicht. Wir haben die Ergebnisse einiger Berichte relevanten Organisationen in den Vereinten Nationen und relevanten Sicherheitsministerien, Justizministerien, Polizeiressorts, Einwanderungsressorts und Handelsressorst verschiedener Länder und ebenso ihren chinesischen Botschaften vorgelegt.

Durch unsere Untersuchung haben wir festgestellt, dass diese Verfolgung in China gegen Tausende von Menschen, die Falun Gong praktizieren, vollkommen von dem persönlichen Neid und persönlicher Rache des eheamligen Präsidenten Chinas, Jiang Zemin, herrührt. Jiang Zemin ordnete die Bildung der „Büros 610“ an, die eine totale Kontrolle über alle Angelegenheiten hat, die mit Falun Gong zu tun haben. Es hat sein eigenes separates System und wurde das Ausführungsorgan unter Jiang Zemins persönlicher Kontrolle, das er zur Verfolgung Falun Gongs verwendet. Jiang Zemin selbst und das „Büro 610“ sollten die Hauptverantwortlichkeit für die weitführenden Verbrechen gegen die Menschlichkeit tragen, die durch Kriminelle während der Verfolgung Falun Gongs begangen wurden, inbegriffen der Morde an Falun Gong Praktizierenden; Folter, die zu Verletzungen und permanenten körperlichen Schäden geführt haben; dem willkürlichen Inhaftieren Falun Gong Praktizierender in Haftanstalten und Arbeitslager und dem Ansetzen hoher Lösesummen auf sie. Jiang Zemin hat das Wohlergehen des Landes und seiner Leute ignoriert und große Mengen Chinas finanzieller Ressourcen verwendet, um den systematischen, umfassenden Völkermord gegen Falun Gong zu unterhalten. Er hat China auf viele Arten schweren Schaden zugefügt, politischen, ökonomischen und sozialen inbegriffen. Er hat China und die Chinesen an den Rand des Abgrunds gedrängt. Aus Internationaler Sicht hat aufgrund dieser grundlosen Verfolgung der Menschenrechtsbericht Chinas Rückschritte gemacht. Als Ergebnis ist China ein Subjekt der Verdammung in Ländern rund um die Erde geworden, was Chinas Ansehen in der Internationalen Gemeinschaft schwer geschädigt hat.
Um Ihnen ein vollkommenes Verständnis Jiang Zemins und der Verfolgung gegen Falun Gong zu geben, legen wir Teil 1 eines Berichts, den wir am 30. Januar 2004 veröffentlicht haben, als Referenz bei. Der Titel ist „Ein Untersuchungsbericht der völkermörderischen Verbrechen Jiang Zemins bei der Verfolgung Falun Gongs“. Der Titel des ersten Teils des Berichts lautet „Die Verfolgung Falun Gongs ist ein überlegtes, völkermörderisches Verbrechen, basierend auf dem Willen Jiang Zemins“. Wir hoffen, dass Sie Ihren moralischen Mut zeigen werden, Gerechtigkeit aufrechterhalten werden und Taten folgen lasssen werden, die unter Ihre Verantwortlichkeit fallen werden, die Verfolgung gegen Falun Gong zu beenden und uns zu helfen, Jiang Zemin vor Gericht zu stellen. [Anmerkung der Redaktion: Dieser Bericht liegt in unserer Internetversion nicht vor.]

Unsere Organisation wird die übrigen neun Teile des Berichts veröffentlichen. Teil 2 trägt den Titel „Jiang Zemin verübte völkermörderische Verbrechen gegen Falun Gong, indem er systematisch die Staatsapparate und -kräfte ausbeutet“. Teil 3 ist betitelt „Jiang Zemin hat völkermörderische Verbrechen begangen, indem er Falun Gong Praktizierende geistig foltern lässt, um ihren Glauben auszulöschen.“ Teil 4 heißt „Jiang Zemin beging völkermörderische Verbrechen durch das Ausführen der Politik `Falun Gong Praktizierende physisch zu zerstören´“. Teil 5 ist betitelt mit „Jiang Zemin hat völkermörderische und sklaverische Verbrechen begangen, indem er Falun Gong Praktizierende in Arbeitslagern der Folter und Versklavung ausgesetzt hat“. Teil 6 trägt den Titel „Jiang Zemin verübte völkermörderische Verbrechen gegen Falun Gong Praktizierende in der Form von Vergewaltigung, sexuellem Missbrauch, erzwungenen Abtreibungen und Gewalt gegen Kinder“. Teil 7: „Jiang Zemin beging völkermörderische Verbrechen an Falun Gong Praktizierenden durch öffentliches Erpessen Falun Gong Praktizierender (vorsätzliches Auferlegen von bestimmten Lebensbedingungen in Kalkulation physische Zerstörung insgesamt oder teilweise herbeizuführen)“. Teil 8: „Ausweitung der Verfolgung Falun Gongs in andere Länder (durch ausländische Medien, Botschaften und Konsulate und einige fremde Regierungen und private Firmen)“. Teil 9 „Jiang Zemin beging völkermörderische Verbrechen gegen Falun Gong Praktizierende durch diktatorisches Regieren“. Teil 10: „ Die Verfolgung Falun Gong Praktizierender ist in ihrer Essenz die Zerstörung von menschlicher Moral und menschlichem Bewusstsein“.

Zum momentanen Zeitpunkt, entsprechend den oben erwähnten Verbrechen, wurde Jiang Zemin in vielen Ländern der Welt angeklagt (siehe beiliegende Dokumente). Im September 2003 und Januar 2004 haben WOIPFG und der kanadische Falun Dafa Verein der CRMP (Canadian Royal Mounted Police) eine Liste der Namen von 45 Menschen übermittelt, die die Verfolgung Falun Gongs initiiert und aktiv daran teilgenommen haben, sowie die Beweise zu ihren begangengen Verbrechen. Diese 45 Menschen schließen unter anderem Jiang Zemin, Li Lanqing, Luo Gan, Liu Jing, Zhou Yongkang ein. Die CRMP hat die Liste und ihre Beweiskraft angenommen. Es wurde bestätigt, dass bereits die Situation der Verfolgung Falun Gongs in China ihrem offiziellen Bericht hinzugefügt wurde und es in Kanadas `Programm der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen´ eingebunden wurde. Wenn eine Person, die der Verfolgung Falun Gongs verdächtigt wird, Kanada besucht, wird die kanadische Polizei sofort eine Untersuchung anstrengen und ist in der Lage gegen die entsprechende Person Maßnahmen zu ergreifen. Am 09. März 2004 haben WOIPFG und 'Freunde von Falun Gong' eine Liste von 102 chinesischen Regierungsbeamten, inbegriffen Jiang Zemin, der die meiste Verantwortung an der Verfolgung Falun Gongs tragen sollte, übermittelt und die amerikanische Regierung ersucht, sie am Einreisen in die USA zu hindern.

Wenn die entsprechenden chinesischen Regierungsagenturen und die chinesischen Anführer daran interessiert sind, mehr Informationen über den Fortschritt, den WOIPFG bei der Untersuchung gemacht hat oder entsprechende Untersuchungsberichte und Beweise, die wir gesammelt haben, zu erhalten oder wenn Sie Interesse daran haben, mit uns zusammen zu arbeiten und uns mit mehr Beweisen zu versorgen, kontaktieren Sie bitte unsere Organisation.
WOPIFG ist darauf vorbereitet, eine volle Unterstützung in der Durchführung tiefergehender Untersuchungen der durch Jiang Zemin und seiner Hauptanhänger bei der weltweiten Verfolgung Falung Gongs begangengen Verbrechen, anzubieten und wir verpflichten uns, die Kriminellen vor Gericht zu stellen.

Die Weltweite Organisation zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong
Untersuchungsausschuss zur so genannten Selbstverbrennung am Platz des Himmlischen Friedens
Untersuchungsausschuss zu den begangengen Verbrechen in chinesischen Arbeitslagern während der Verfolgung Falun Gongs
Untersuchungsausschuss über mentale Folter an Falun Gong Praktizierenden
Untersuchungsausschuss zu den begangenen Verbrechen durch chinesische Botschaften/Konsulate während der Verfolgung Falun Gongs
Untersuchungsausschuss zu den Morden an Falun Gong Praktizierenden
Untersuchungsausschuss zu den vergangenen Verbrechen in China durch die Büros 610 während der Verfolgung Falun Gongs

12. März 2004

Telefon: (01) 617-325-3481
Fax: (01) 617-325-8729
Email: Contacts@upholdjustice.org>
Website: http://upholdjustice.org/
Address: P.O.Box: 365506, Hyde Park, MA, USA 02136

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema