Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Das chinesische Konsulat in Houston lehnte einen Verlängerungsantrag eines Reisepasses grundlos ab

Mein Name ist Jinxia Wei. Ich bin eine Falun Gong Praktizierende aus Texas, USA. Nur weil ich Falun Gong praktiziere, wurde mein Verlängerungsantrag meines Reisepasses von dem chinesischen Konsulat in Houston abgelehnt. Es ist nun zwei Jahre her, dass ich deswegen viele Schwierigkeiten im Leben und bei der Arbeit habe.

Sowohl der Verlängerungsantrag des Reisepasses von
Frau Jinxia Wei als auch der ihres Mannes wurde vom
chinesischen Konsulat in Houston abgelehnt

Am 5. November 2001 ging ich zum chinesischen Konsulat in Houston, um einen Verlängerungsantrag meines Reisepasses zu stellen, der 20. November 2001 war die Ablauffrist. Beim Konsulat füllte ich das Antragsformular aus und überreichte alle geforderten Unterlagen. Mir wurde gesagt, dass ich am 8. November kommen sollte, um meinen Pass abzuholen.

Am Morgen des 6. Novembers erhielt ich einen Anruf von einem Mitarbeiter des Konsulats. Er fragte, ob ich eine Verlängerung meines Reisepasses beantragt hätte. Ich bejahte seine Frage, weiter fragte er nach dem Namen meines Mannes. Ich war neugierig und fragte ihn, warum er das wissen wollte. Er fing an, über den Reisepass meines Mannes zu reden. Sein Reisepass wurde von dem Konsulat vor acht Monaten eingezogen, weil er Falun Gong praktiziert. Der Mann sagte: „Sie sind jung und haben noch nicht so viele Erfahrungen. Aber sie kennen sehr wohl die Position der chinesischen Regierung gegenüber Falun Gong. Wir werden Ihnen noch eine Chance geben und hoffen, dass sie ihre Meinung über Falun Gong ändern.“ Wollen sie auch meinen Pass einziehen?

Ich sagte ihm am Telefon: „Wir haben nichts Falsches getan. Es ist Jiangs Regime, das Falun Gong verleumdet und verfolgt. Wir praktizieren nur jeden Tag vor dem Konsulat, um die Regierung erfahren zu lassen, dass die Verfolgung falsch ist und wir hoffen, dass die Regierung dem Volk Gehör schenken wird und ihre eigenen falschen Taten wiedergutmacht. Wir sind nicht gegen die Regierung. Im Gegenteil wir vertrauen der Regierung und wünschen uns, dass sie die Wünsche des Volkes versteht und ihre Fehler wiedergutmacht. Die Situation sähe ganz anders aus, wenn wir gegen die Regierung wären.

Dann nannte er wiederholt verleumderische Lügen gegen Falun Gong. Ich erklärte ihm die Fakten und sagte: „Zwingen Sie uns etwa dazu falsche Geständnisse zu machen? Für Chinesen im Ausland ist es sehr schwer ohne Reisepass zu leben. Sie haben den Reisepass meines Mannes eingezogen und deswegen kann er seinen Visumstatus nicht ändern.

Am Ende sagte er: „Da Sie das Falun Gong Praktizieren nicht aufgeben wollen, wird sich gar nichts ändern und sie werden die Konsequenzen dafür tragen müssen. Wenn Sie doch noch ihre Meinung ändern wollen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einen Brief.“ Ich fragte ihn: „An wen soll ich mich wenden, wenn ich anrufe?“ „Mmmm—dann schreiben Sie uns lieber einen Brief,“ antwortete er. Anscheinend wollte er mir nicht seinen Namen nennen.

Ich sagte: „Da ich in dieser Stadt lebe, können wir uns doch persönlich sprechen.“
Er erwiderte: „Wir haben keine Zeit.“

Ich sagte: „Wenn Sie keine Zeit haben, mich zu treffen, machen sie doch einfach einen Stempel auf meinem Reisepass. Es würde nicht viel Zeit in Anspruch nehmen.“ Das war das Ende des ersten Anrufes.

Am 9. November gingen mein Mann und ich zum Konsulat, um nach unseren Reisepässen zu fragen. Die Sekretärin forderte uns auf, eine Weile zu warten. Wir wurden von einem Mann empfangen. Ich erkannte ihn sofort an der Stimme, es war der Mann, der mich angerufen hatte Dieses Mal fragte ich wieder nach seinem Namen. Er sagte widerwillig, dass sein Familienname Yang sei.(Wir fanden später heraus, dass sein Name Yang Zhoufan war) Bei unserem Gespräch erwähnte er, dass das Falun Gong Praktizieren vor dem Konsulat ein politischer Angriff und gegen die Regierung sei. Wir erzählten ihm: „Wir kommen hierher und machen die Falun Gong Übungen, weil Jiangs Regime Falun Gong verfolgt. Wenn die Verfolgung beendet wird , gefangene Falun Gong Praktizierende entlassen werden und die Menschen in China frei Falun Gong praktizieren können, dann kommen wir auch nicht mehr hierher.“ Er sagte: „Das Konsulat wird niemandem eine Reisepassverlängerung genehmigen, der die Regierung verfolgt. Wann auch immer sie Ihre Meinung ändern sollten, können sie kommen und um eine Verlängerung ihres Reisepasses bitten.“

Am Ende gaben die Behörden des Konsulats den Reisepass meines Mannes zurück, der bereits abgelaufen war, auch mein Pass wird bald ablaufen. Der einzige Grund für die Ablehnung unseres Verlängerungsantrages des Reisepasses war, dass wir Falun Gong praktizieren und den Prinzipien der Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht folgen.

Chinesisches Original: http://www.minghui.ca/mh/articles/2004/4/16/72449.html
Englische Version: http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2004/4/19/47191.html

Dieser Artikel auf Chinesisch:
http://www.minghui.ca/mh/articles/2004/4/16/72449.html
Dieser Artikel auf Englisch:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2004/4/19/47191.html

Veröffentlicht in de.clearharmony.net am: Mittwoch 28. April, 2004

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv