Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten von Familienangehörigen der Praktizierenden, wie sie sich für Falun Gong einsetzen

Dapeng (Deckname), 30, ist kein Praktizierender, aber er kennt die Wahrheit über Falun Gong, weil seine Schwiegermutter eine Praktizierende ist. Ganz gleich wie schlecht das politische Klima während der letzten Jahre geworden ist, ganz gleich wie bösartig die Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden sich entwickelt hat, und sogar angesichts des enormen Drucks half er immer seiner Schwiegermutter und anderen Praktizierenden, die Wahrheit über Falun Gong zu verbreiten, wie es jeder andere standhafte Falun Gong Praktizierende tut.

Die Wahrheit mit seinem neuen Auto verbreiten
Einmal beabsichtigten Dapengs Schwiegermutter und einige andere Praktizierende, Infomaterialien über Falun Gong zu drucken. Sie machten sich Sorgen darüber, wie sie diese Aufgabe am besten angehen sollten, da sie kein passendes Transportmittel hatten. Aber Dapeng bot sich an, sie zu fahren. Seine Schwiegermutter wusste, dass er gerade ein neues Auto gekauft hatte. Sie war deswegen zögerlich, und fragte, ob er das wirklich tun wollte. Dapeng antwortete, dass er sich sicher war und es in Ordnung wäre, weil sie nach allem die aufrichtigste Sache machten. Er fuhr die Praktizierenden also mit seinem neuen Auto weg, damit sie die Infomaterialien drucken konnten, und brachte sie später wieder sicher nach Hause.

Transparente an der richtigen Stelle aufhängen
An einem Abend fuhr Dapeng einige Praktizierende in seinem Auto herum, um Transparente aufzuhängen. Nachdem sie fertig waren, stellten sie fest, dass ein Transparent sich hoch oben in einem Baum verfangen hatte. Der Baum war sehr hoch, und der Zweig, an dem das Transparent hing, war sehr dünn. Da sie immer noch diskutierten, wie sie es wieder an seine ursprüngliche Stelle bekommen konnten, kletterte Dapeng schnell den Baum hoch. Er ist ziemlich muskulös und groß, und die Zweige zitterten gefährlich. Obwohl es ziemlich riskant war, konnte Dapeng das Transparent wieder richtig aufhängen und kam wieder herunter.

Den eigenen Laptop für Falun Gong Arbeiten verleihen
Als Dapeng und seine Frau erfuhren, dass einige entfernt wohnende Praktizierende kaum noch Geld für Falun Gong Aktivitäten hatten, sagten sie ohne jedes Zögern: „Warum nehmt Ihr nicht unseren Laptop für Eure Arbeiten?“

Als wir ihn später fragten, wann er beabsichtigte, sich selbst zu kultivieren, lächelte er und sagte: „Ich werde mit Sicherheit sofort damit beginnen, nachdem die Fa-Berichtigung vorüber ist.“

Link:Chinesisches Original
Link:Englische Version

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv