Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Einige Einsichten bezüglich der Beziehung zwischen Falun Gong Informationsmaterialien und mit Menschen von Angesicht zu Angesicht sprechen

Vor kurzem entdeckte ich in einer Unterabteilung eines gewissen Wohnviertels in Jilin Stadt eine große Menge von Falun Dafa Materialien. Auf dem Boden lagen verschiedene Kopien von Flyern. An der Wand einer Untereinheit eines Wohnheimes waren die Worte „Globaler Strafprozess gegen Jiang“ usw. mit Kreide angeschrieben. Dennoch waren gleich daneben Flyer mit demselben Inhalt angeklebt. Abgerissene Papiere lagen auch überall auf dem Platz herum.

Nach meiner Meinung erschien das obige Phänomen aufgrund des tatenvollen Herzens von Praktizierenden, wobei das Wesentliche nämlich die Bereitschaft zur wirklichen Errettung der Lebewesen vernachlässigt wurde. Überhaupt ist das Erklären der Wahrheit über Falun Gong, keine Angelegenheit von „je mehr Materialien, desto besser“. Der Schlüssel ist, ob wir tiefgehend die Tatsachen über Falun Gong und die Verfolgung erklären können. Ich bat Mitpraktizierende (mit Ausnahme solcher unter besonderen Situationen) doch einmal darüber nachzudenken. Lasst uns annehmen, du verteilst oder versendest heute 100 Artikel, aber weißt du, wie viele Menschen die Wahrheit wirklich verstehen können. Natürlich trachten wir nicht nach Quantität und genau deshalb sollten wir die Menschen die Wahrheit von Herzen erkennen lassen. Persönlich bin ich der Auffassung, dass wir, um Menschen die Wahrheit wirklich verstehen zu lassen und bessere Effekte zu erzielen, die Fakten von Angesicht zu Angesicht erklären sollten, um so alle Fragen und Zweifel, die Menschen haben, auszuräumen und in der Zwischenzeit können wir ihnen Materialien geben.

Darüber hinaus sollten wir nicht so handeln, wie es am Anfang dieses Artikels beschrieben wurde, auch wenn Treppen und Hausflure in Untereinheiten von Wohnheimen ohnehin nicht sehr sauber sind. Dies ist eine grundlegende Frage der Kultivierung unseres Verstandes und unserer Handlungen.

Ich möchte gerne einige Methoden als Beispiel anführen, um die Beziehung zwischen gedruckten Materialien und dem Sprechen mit Menschen von Angesicht zu Angesicht aufzuzeigen. Weil mir nur eine begrenzte Menge von Wahrheitserklärungsmaterialien zur Verfügung stand, lernte ich aus dem Internet, wie man Papierlotosblumen herstellt. So wollte ich, wem auch immer, Papierlotusblumen überreichen, um eine Gelegenheit für ein Gespräch zu bekommen. Entsprechend der jeweiligen Situation, erzähle ich manchmal direkt, dass ich Falun Gong Praktizierender bin und manchmal spreche ich aus der Sichtweise eines Dritten und sage ihnen, wenn sie solche Materialien sehen, sollten sie diese wirklich lesen und mehr über Falun Gong kennen lernen. Meist stimmen sie mir alle zu. Später erhielt ich mehr Materialien von Mitpraktizierenden. Nachdem ich den Menschen die Papierlotosblumen gegeben habe, händige ich ihnen auch gedruckte Materialien aus und manchmal lese ich sie zusammen mit ihnen, was noch besser ist.

Weil der Platz, an dem ich lebe, nur über begrenzte Mengen Materialien verfügt, benutzte ich Farbstifte oder Kreide, um „Falun Dafa ist großartig“ zu schreiben. Wenn ich dann später die Tatsachen über Falun Gong erklärte, würden die Leute sagen: „In meinem Gebäude stehen die Schriftzeichen ‚Falun Dafa ist großartig’. Dann könnte ich erwidern: „Wirklich? Ich hätte nicht gedacht, dass es in dieser Gegend viele Falun Gong Flyer und Materialen gibt.“ Sie könnten antworten: „Nein, es gibt da einige.“ Auf diese Weise, kommen wie leicht ins Gespräch und können den Menschen die Tatsachen erklären.

Ich habe das Gefühl, dass wir die Phase, nur gedruckte Materialien zu verteilen, bereits überschritten haben und wir sollten in die Phase der großflächigen Erklärung der Wahrheit von Angesicht zu Angesicht eintreten. Wahrheitserklärungsmaterialien und mit Menschen von Angesicht zu Angesicht zu sprechen, ergänzen einander. Materialien mit relativ kurzen Darstellungen, können nur als Grundlage dienen. Nur wenn wir zusätzlich mit den Menschen von Angesicht zu Angesicht sprechen, können wir ihnen helfen, die Tatsachen kennen zu lernen.

Nach dem Lesen des neuen Artikels des Meisters: „Das Menschenherz loslassen, die weltlichen Menschen erretten“ erkannte ich, dass es nicht nur nötig ist, die weltlichen Menschen zu erretten, sondern es auch von entscheidender Bedeutung ist, wie wir unter den gegenwärtigen Umständen, wo das verbleibende Böse immer noch schlimme Dinge tut, die zukünftigen Praktizierenden anleiten. Nur mit dem Doppeleffekt von, mit Menschen von Angesicht zu Angesicht zu sprechen und gedruckten Materialien, können wir es meiner Meinung nach besser machen.

Ich möchte mit den Worten des Meisters abschließen: „…Der vollständige Verzicht, ist ein höheres Prinzip für Nichts-Auslassen“ („Perfekte Harmonie“ in Essentielles für weitere Fortschritte).

Die oben dargestellten Ausführungen beruhen auf meinem eigenen Verständnis; Mitpraktizierende, weist mich bitte auf Unsachgemäßes hin.

Anmerkung:
1. Fa: Gesetz und Prinzipien; die Lehren von Falun Dafa.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv