Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Medien in Brno berichten weiterhin über die Verfolgung gegen Falun Gong

Untenstehend sind zwei Artikel, welche in tschechischen Zeitungen veröffentlicht wurden:

Menschen werden in China ermordet, weil sie Falun Gong praktizieren

Im Stadtzentrum von Brno wurde eine mehrere Stunden andauernde Veranstaltung abgehalten, um die Foltermethoden zu zeigen, welche gegen die Menschen, die in China Falun Gong praktizieren, angewandt werden. Die Organisatoren dieser Veranstaltung wollten die Aufmerksamkeit auf die unmenschlicher Folter lenken, der Falun Gong Praktizierende in China ausgesetzt sind, und die Praxis Falun Gong in der Öffentlichkeit bekannt machen. "Zum Glück haben viele Menschen durch die Informationen über Falun Gong über die unmenschliche Verfolgung erfahren," sagte eine der Organisatoren und Mitglied der tschechischen Falun Dafa Vereinigung.

Falun Gong ist keine Religion, es ist eine Kultivierungsmethode für Körper, Geist und Seele. Sie hat ihre Wurzeln in der alten chinesischen Tradition und ihre Hautprinzipien sind Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Die chinesische Regierung verfolgt jedoch die Praktizierenden dieser Kultivierungsmethode schwer. Einige der Foltermethoden erinnern uns an das Mittelalter: Die Menschen werden in kleine Zellen eingesperrt, werden geschlagen, erstickt, mit Elektroschockgeräten geschockt oder die Wachen stechen Bambusstäbchen unter die Fingernägel der Praktizierenden. Nach verläßlichen Informationen wurden über 1000 Falun Gong Praktizierende zu Tode geschlagen, Zehntausende von ihnen werden widerrechtlich in Zwangsarbeitslagern festgehalten.

Die Meditationspraxis selber eignet sich für Menschen jeden Alters, die langsamen Übungen sind leicht zu lernen, sie sollen Streß abbauen und können sehr leicht im täglichen Leben praktiziert werden. In Brno gibt es ungefähr 10 Praktizierende, welche sich regelmäßig im Park in Luzanki treffen, um die Übungen zu praktizieren.

Tschechische Praktizierende planen, noch mehr Veranstaltungen wie die gestrige in Zukunft zu organisieren. Die Menschen werden noch mehr Gelegenheiten haben, die Veranstaltungen und die Praktizierenden, die in China leiden, zu unterstützen, indem sie Petitionen unterschreiben, wie sie dies auch schon gestern getan haben.

Appell, um die Aufmerksamkeit auf die Verfolgung von Falun Gong zu lenken

Gestern hielten im Stadtzentrum von Brno Falun Gong Praktizierende einen Appell ab, um die Menschen über die Verfolgung dieser Meditationspraxis in China zu informieren. Die Menschen, die vorbeikamen, konnten die Infotafeln über die unmenschlichen Folterungen, die das chinesische Regime gegen Praktizierende in China anwendet, sehen und konnten auch eine Petition unterschreiben, die für ein Ende von alledem eintritt. "Gestern haben mehr als 200 Menschen die Petition unterschrieben", sagte eine der Organisatoren dieses Events. "Dieser Appell war einer der Neujahrs-Falun Gong-Veranstaltungen, die wir auch in Prag und Bratislava abgehalten haben. Wir wollten auch unsere Hoffnung ausdrücken, daß diese absurde Verfolgung in diesem Jahr endet."

Falun Gong ist eine Meditations- und Übungspraxis, die auf den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht basiert. 1999 verbot das chinesische kommunistische Regime diese Praxis, und seitdem werden die Praktizierenden grausam verfolgt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv