Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kultivierungsgeschichte aus alter Zeit: Guang Chengzi, ein alter Kultivierender

Guang lebte zurzeit des Gelben Kaisers. Er lebte in der Einsamkeit in einem steinernen Gebäude in den Kongtong Bergen der westlichen Pingliang-Stadt, Provinz Gansu. Einmal besuchte der Gelbe Kaiser ihn persönlich und fragte ihn, was das Wesentliche des höchsten Daos sei (Dao – Der Weg, der Pfad zur Erleuchtung).

Guang Shebgzi antwortete: “Das höchste Dao war ursprünglich ein Zustand der Leere und Tiefe. Das Höchste, was man erreichen konnte, war in die Stille einzutreten und Verschwommenheit. Dieses kann man nur mit absoluter Aufmerksamkeit in der Ruhe erreichen. Wenn man das einmal geschafft hat, werden Körper und Geist auf natürliche Weise aufrecht und man wird in einen Bereich von Frieden und Erleuchtung eintreten. Der Schlüssel ist der, dass man sich der Kultivierung des Dao vollkommen hingibt und nicht von äußeren Sachen stören lässt. Weil ich in der Ruhe verbleibe, still bin und mein Herz friedlich halte, altere ich nicht – obgleich schon mehr als 1.200 Jahre vergangen sind.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema