Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Badener Tagblatt (Deutschland): Protest gegen Folter

Baden-Baden (mg) – Für grosses Aufsehen sorgte am Samstag ein Infostand der chinesischen Meditationsbewegung Falun Gong in der Baden-Badener Fussgängerzone. Unter dem Motto „Völkermord in China – Stoppt die Verfolgung der Falun-Gong-Praktizierenden in China“ informierten Anhänger der Meditationsmethode über unmenschliche Foltermethoden. Aus diesem Grund hatten sie am Blumenbrunnen einen Holzkäfig aufgebaut, in dem zur Demonstration ein Mensch kauerte.

„Seit fünf Jahren werden Hunderttausende Falun-Gong-Anhänger in China in die Zwangsarbeitslager gesteckt und zu Tod gefoltert“, berichtete Falun Gong-Praktizierende aus Ettlingen. Warum das so ist, könne keiner schlüssig erklären. Die Bewegung sei unpolitisch und werde von rund 100 Millionen Menschen in 60 Ländern weltweit ausgeübt. „Man vermutet Neid und Angst von Seiten der kommunistischen Partei angesichts des grossen Erfolgs von Falun Gong.“ In Baden-Baden wurden Unterschriften gegen die Foltermethoden gesammelt.

28.2.2005

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv