Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Mehr als Tausend Praktizierende veranstalteten in San Francisco eine Kundgebung, um an die Menschen aller Gesellschaftssichten zu appellieren, gemeinsam die Verfolgung zu beenden

Am Mittag des 27. Februar 2005 hielten mehr als Tausend Falun Gong Praktizierende aus aller Welt am Union Square eine große Kundgebung mit dem Thema "Gewalt und Hass mit Mitgefühl erwidern" ab. Sie hoffen das Bewusstsein der Menschen über die Verfolgung dadurch zu stärken und die Verfolgung gemeinsam zu stoppen. Die Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden hat umfangreiche Aufmerksamkeit bei den Menschen aller Gesellschaftsschichten gewonnen. Mitglieder des US Kongresses und Stadt- und Staatratsmitglieder kamen persönlich und hielten Reden, um das chinesische kommunistische Regime aufzufordern, die Verfolgung zu beenden.

Der Kongressabgeordnete Tom Lantos aus Kalifornien schickte seine Vertreterin, Frau Margery Farai mit einer von ihm verfassten Grussbotschaft, um die Kundgebung zu unterstützen. Herr Lantos betonte: „Ich bin sehr erfreut, mit Ihnen zusammen die Menschen in der Gegend San Franciscos über die Friedlichkeit und die Vernünftigkeit der Falun Gong Praktizierenden, zu informieren, die der fünfjährigen Verfolgung, angestiftet vom chinesischen kommunistischen Regime, gegenüberstehen.. Ich schätze die Friedlichkeit und das Wohlwollen der Falun Gong Praktizierenden und ihrer Unterstützer, welches sie durch eine lange Periode hinweg aufrechterhalten haben.”

Er fuhr fort: „Wir erfuhren über die Verfolgung von sehr vielen Falun Gong Praktizierenden und dies hat uns wirklich schockiert. Nur weil sie den Prinzipien von Falun Gong folgen und die Übungen ausüben möchten, wurden diese mutigen Menschen brutaler Folter ausgesetzt, ihre Familienmitglieder wurden bedroht und beraubt, bis zur existenziellen Bedrohung. Die Anzahl der Menschen, die verfolgt werden, ist wirklich schockierend.”

„Das chinesische kommunistische Regime verübt Gräueltaten gegen so viele Menschen, die friedlichen und wohlwollenden Prinzipien folgen, was für mich inakzeptabel und unverständlich ist. Wenn wir heute eine Kundgebung veranstalten, dann für diejenigen, die Gewalt und Hass mit ihrer Friedlichkeit und ihrem Wohlwollen erwidern. Wir werden das chinesische kommunistische Regime erkennen lassen, dass, auch auch wenn jene sich mit dem dunkelsten Bösen verbünden, die Gerechtigkeit schließlich siegen wird”.

Assembly- Mitglied Mark Leno aus dem Staat Kalifornien verlieh der Menschenrechtsorganisation “Freunde von Falun Gong” eine Urkunde. Er gratulierte den veranstaltenden Falun Gong Praktizierenden der Kundgebung, die das Thema "Gewalt und Hass mit Mitgefühl erwidern”.. Herr Leno sagte: „Sie haben eine gute Umgebung und ein festes Fundament für diejenigen aufgebaut, die in San Francisco an Falun Gong glauben".

Stadt- und Landaufseher von San Francisco, Chris Daly, war ebenfalls ein Gast bei der Kundgebung. Als über die Einmischung des chinesischen kommunistischen Regimes hinsichtlich der Teilnahme von Falun Gong Praktizierenden an der chinesischen Neujahrsparade Mitte Februar geredet wurde, gab Herr Daly an: „Vielleicht haben alle über die Parade des chinesischen Neujahrsfestes gehört, die letzte Woche in San Francisco veranstaltet wurde. Am Anfang, als ich von der Ablehnung der Teilnahme von Falun Gong hörte, erzählte ich sofort meinem Falun Gong Freund, 'ich werde an dieser Parade teilnehmen; wenn ihr auch teilnehmen könnt, könnt ihr euch bei der Parade bei mir anschließen.'"

Herr Daly wies darauf hin, dass der Organisator der Parade eine Verbindung mit der chinesischen Regierung hätte und dadurch unter Druck auf dem Organisator stehe. Er sagte: „Letzte Woche schlug ich vor, eine Gerichtverhandlung über das Benehmen der chinesischen Handelskammer gegenüber Falun Gong abzuhalten. Durch eine Gerichtverhandlung werden wir das chinesische kommunistische Regime, das Falun Gong verfolgt und seine Beziehung mit den Beauftragten in San Francisco, offen legen. Wir werden uns bemühen, die Rechte der Falun Gong Praktizierenden und die Glaubensfreiheit zu sichern und dem Prinzip von Wahrhaftigkeit ,Barmherzigkeit und Nachsicht zu folgen".

Ein ehemaliges, verdientes Mitglied des Vereinten Königreiches, Herr Thurlow, kam auch, um die Aktivität zu unterstützen. Er sagte, dass wir mehr Menschen über die Verfolgung von Falun Gong erfahren lassen sollten, weil die Aufdeckung des Bösen die mächtigste Waffe ist, um diese über fünf Jahre währende Verfolgung zu beenden. In den vergangenen 50 Jahren hat die KP viele Verbrechen begangen. Bis jetzt sind viele Falun Gong Praktizierende zu Tode gefoltert worden und ebenso werden ihre Kinder verfolgt. Aber das chinesische kommunistische Regime, das nicht nur die Menschen in China betrügt, sondern durch ihre Botschaften und Konsulate auch Chinesen in Übersee, hat versucht, diese Tatsachen der Verfolgung zu vertuschen und hat Lügen und diffamierende Propaganda benutzt. Herr Thurlow sagte: „Wir können nicht mehr erlauben, dass es so weitergeht. Die Medien in der freien Gesellschaft haben die Verantwortung, den Chinesen die Wahrheit aufzuzeigen. Wir appellieren an alle Medien, sich für Falun Gong Praktizierende auszusprechen".

Ratsmitglied Forrest Williams von San Jose, Kalifornien, gratulierte den Falun Gong Praktizierenden für die Kundgebung und ihre friedliche Reise im Verlauf der vergangenen fünf Jahre. Er gab an, dass, obwohl die Falun Gong Praktizierenden der brutalen Verfolgung in China ausgesetzt sind, sie dieser nie mit Hass gegenübergestanden. Stattdessen sind sie wohlwollend und gutherzig gewesen. Ratsmitglied Williams drückte seine Hoffnung aus, dass die Verfolgung bald gestoppt werden wird.

Ratsmitglied Linda Maio von Berkeley, Kalifornien sagte: „Es ist sehr wichtig, ihnen beizustehen; sie müssen das Recht haben ihren Glauben auszuüben. Für das amerikanische Volk ist die Glaubensfreiheit die Basis für das Bestehen einer Nation. Wir kamen ursprünglich in dieses Land, um der Verfolgung unseres Glauben zu entkommen, deshalb ist es sehr wichtig, ihnen beizustehen. Wo ich auch hinreise, sehe ich Falun Gong Praktizierende auf den Straßen, die den Menschen die Geschehnisse erklären. Ich finde, alle religiös Gläubigen sollten ihnen beistehen und sie unterstützen. Weil die Verfolgung sie betroffen hat, wird sie jeden einzelnen von uns auch betreffen.”

Die Verlobte des amerikanischen Bürger Charles Lee, Yeong-ching Foo sprach über die Erlebnisse von Charles Lee. Er versuchte den Chinesen die Wahrheit von Falun Gong zu erzählen und wurde, als er nach China zurückkam, verhaftet. Sie forderte die ununterbrochene Aufmerksamkeit der Menschen und bat sie um Hilfe, damit Charles Lee gerettet und zu ihr nach Hause zurückkehren kann. Frau Wang Yiqun redete über die brutale Verfolgung des chinesischen kommunistischen Regimes, das verantwortlich ist für so viele Falun Gong Praktizierende, die zu Tode gefoltert wurden. Viele der Kinder, die zurückgelassen wurden, sind obdachlos. Sie hofft, dass gutherzige Menschen dabei helfen können, diese Waisen zu retten. Dr. Huang Wanqing von Georgia redete über seinen jüngeren Bruder Huang Xiong, der im April 2003 verhaftet wurde, weil er Falun Gong ausübt. Sein Verbleib ist unbekannt. Dr. Huang sagte, dass er die Anstrengungen von amerikanischen Kongressabgeordneten und der amerikanischen Regierung bei ihrer Unterstützung von Falun Gong schätze. Er drängte die chinesische Regierung, Huang Xiong und alle Falun Gong Praktizierenden, die durch das chinesische kommunistische Regime inhaftiert sind sofort freizulassen, .

Es gab auch eine Anti-Folter-Ausstellung und Exponate der "Wahrhaftigkeit,Barmherzigkeit,Nachsicht – Kunstausstellung”. Ein Mann, der auf dem gelben Stoff für ein Ende der Verfolgung unterschrieb, sagte: „Ich bin sehr froh, dass sie allen Menschen erzählen können, was in China passiert, weil viele Informationen über diese Verfolgung blockiert worden sind und die Außenwelt keine Ahnung hat, was dort vor sich geht. Heute ist es das erste Mal für mich, dass ich über die Verfolgung von Falun Gong in China höre. Diese Verfolgung darf nicht passieren.”

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv