Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kleidung aus der Tang Dynastie: Alltagsbekleidung einer Frau – Stoffdesign

Verschiedene Stoffmuster und -designe

In der frühen Tang Dynastie war eine der hauptsächlichsten Stilrichtungen in der Damenbekleidung halbärmelige Blusen in Kombination mit langen Röcken. Die Illustration zeigt eine Frau, die eine kragenlose Bluse mit eng anliegenden Ärmeln zu einem langen Rock trägt.

In der Tang Dynastie gab es fünf oder sechs Methoden den Stoff dekorativ zu bearbeiten. Die erste nennt sich gefärbter Brokat. Gefärbter Brokat wurde zum Weben schmückender Muster verwendet. Die beliebteste war der ChengDu Ke-Brokat in kleinen Mustern. Diese wurde meist für den Rand des Kragens verwendet oder für das Verzieren von halbärmeligen Blusen. Eine weitere war der besondere imperiale Brokat. Es gab verschiedene Musterbilder wie z. B. Vögel, Ziegen, fliegende Phönixe und Schuppenmuster. Sie waren kraftvoll gefärbt und sehr ansehnlich. Als drittes kam die Stickerei: 5-Farben-Stickerei oder Goldfadenstickerei. Die vierte war die Gold- oder Silberpudermalerei. Die fünfte war Drucken und Färben. Es gab dabei zwei Arten: mehrfarbiges, chromatisches Färben und einfarbiges Färben.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema