Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Norwegen: Film über die Verfolgung von Falun Gong wurde im Nationalfernsehen in Norwegen gesendet

Jedes Jahr gibt es im norwegischen Nationalfernsehen zurzeit der Osterfeiertage werbefreie Tage. An diesen Tagen werden alle Werbezeiten an freiwillige Organisationen abgegeben und für wohltätige Zwecke eingesetzt. Die Praktizierenden in Norwegen fanden, daß dies eine gute Gelegenheit sei, um einen großen Teil des norwegischen Volkes über die andauernde Verfolgung gegen Falun Gong Übende in China, zu informieren. Sie drehten deshalb den Film "Stoppt die Verfolgung von Falun Gong" und schickten ihn zum nationalen Fernsehsender TV Norge. Die Angestellten des Senders waren von dem Film und was die Falun Gong Praktizierenden ihnen über die Verfolgung erzählten, sehr berührt. Sie wählten den Film "Stoppt die Verfolgung von Falun Gong" als einen ihrer Filme für dieses Ostern aus.

TV Norge ist eine der größten Fernsehstationen in Norwegen und sendet im ganzen Land. Norwegen ist ein Land, welches sich weit ausdehnt, sogar bis in die arktischen Regionen, und viele Orte liegen sehr weit abgelegen. Die Städte und Dörfer sind meistens klein und die Bevölkerung ist weit verstreut. Deswegen war dies eine gute Gelegenheit, um viele Menschen über die Verfolgung in China zu informieren, die es vielleicht noch nicht vorher gehört hatten. Seit fast sechs Jahren werden Falun Gong Praktizierende in China auf schlimmste Weise von der chinesischen kommunistischen Diktaturherrschaft unterdrückt: Hunderttausende wurden in Zwangsarbeitslager gesteckt, Tausende wurden ermordet, unzählige wurden heimatlos, ihrer Arbeit und ihres Einkommens beraubt, weil sie nach den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht leben wollen.

Vorher hatten Falun Gong Praktizierende in Norwegen sich zusammengesetzt und ihre Meinungen miteinander ausgetauscht. Sie kamen zu dem Schluss, daß ihr Film geeignet sein solle, während Ostern gezeigt zu werden. Anstatt ausschließlich die Brutalität der Verfolgung, der sich die Praktizierenden in China gegenübersehen ungeschminkt zu zeigen, versuchten sie deshalb, einen Film zu drehen, der das Gute von Falun Dafa vermittelt. Der Film dreht sich um Bilder von Praktizierenden in China, die zu Tode verfolgt wurden. Darunter befinden sich Mütter, Väter, Kinder und Menschen aller Altersstufen. Dies zeigt einerseits, daß Falun Gong sich durch alle Schichten und Alterstufen der Bevölkerung zieht und gleichzeitig wird die Bösartigkeit und Wahllosigkeit der Verfolgung in China widergespiegelt.

Der Film wurde in ganz Norwegen sowohl am Karfreitag als auch am Ostersonntag gesendet. Es war wirklich Herz erwärmend zu sehen, wie eine große Fernsehstation solch einen positiven und fürsprechenden Standpunkt bei dieser ernsthaften Angelegenheit einnahm und uns ihre gutherzige Seite auf solch edle Weise zeigte.

Norwegisches Original unter: http://no.clearharmony.net/articles/200504/429.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv