Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

WOIPFG: Beamte der KPC drängen Eutelsat den Vertrag mit NTDTV zu beenden

5. April 2005

Die Weltorganisation zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong (WOIPFG) hat kürzlich Berichte erhalten, dass Beamte der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) heimlich in die Bestrebungen involviert sind, die Vertragsverlängerung zwischen Eutelsat und NTDTV (New Tang Dynasty TV) zu verhindern. Durch Ausübung von politischem Druck und wirtschaftlichen Anreizen hat die KPC das europäische Satellitenunternehmen Eutelsat dazu gedrängt, die Zusammenarbeit mit NTDTV aufzukündigen, um die absolute Kontrolle der Medien in China aufrecht zu erhalten.

Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass die derzeit in China stattfindende Verfolgung der Falun Gong Praktizierenden völkermordartige Züge aufweist, trotzdem war das weltweite Medienecho in dieser Frage eher enttäuschend. Nicht nur die Mehrheit der chinesischen Medien im Ausland wurden von der KPC gekauft oder gezwungen, dem Regime bei der Verbreitung seiner Lügen zu helfen, auch die westlichen Medien, bekannt für ihre faire und ausgewogene Berichterstattung, hatten ihre eigenen Interessen und andere Faktoren vorangestellt und nur selten über die weltweite Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden berichtet.

Aus diesem Grund weiß die Welt nicht sehr viel über das fürchterlichste Verbrechen dieses Jahrhunderts, das zur Zeit in China passiert. Als unabhängiges, chinesischsprachiges Medium arbeitet NTDTV nicht mit politischen oder Finanzgruppen zusammen. Das Prinzip, das es hochhält, ist bewundernswert. Es fühlt sich verpflichtet, die Konzepte von Demokratie und Freiheit zu verbreiten, was den Menschen in China, die seit mehr als einem halben Jahrhundert unter der Tyrannei der KPC leben, erstmals die Möglichkeit gab zu erfahren, dass auch sie unabänderliche Menschenrechte besitzen. Insbesondere hat auch die NTDTV- Berichterstattung über die Verfolgung von Falun Gong immer mehr Chinesen erweckt. Sie erfuhren, dass sich unmittelbar in ihrer Nachbarschaft ein Völkermord zuträgt und können nun dabei helfen, ihn zu beenden und die KPC von weiteren Morden abzuhalten.

Denken wir einmal darüber nach: wenn es vor einem halben Jahrhundert bereits eine Fernsehstation wie NTDTV gegeben hätte, die die Courage gehabt hätte über den Genozid der Nazis an den Juden zu berichten und die Welt dazu aufgerufen hätte, die Gräueltaten zu beenden, wie viele Menschenleben hätten dadurch gerettet werden können?

Heute vollbringt NTDTV diese tapfere und gerechte Tat. Der Schutz der Ausstrahlung von NTDTV über China würde definitiv zahlreiche gute chinesische Menschen davor bewahren, Gehirnwäschen unterzogen und durch die Hände der KPC getötet zu werden.

Deshalb ist die Vertragsverlängerung eine große Angelegenheit im Leben von Millionen von Chinesen! All die Beamten der KPC, die bei der Planung und Durchführung des Druckes auf Eutelsat mitgewirkt haben, um den Vertrag nicht zu verlängern, werden als Komplizen in diesem Völkermord zu betrachten sein.

Die WOIPFG gibt hiermit bekannt: Wir werden intensiv alle Beamten der KPC ausforschen, die in diesen Vorfall verwickelt sind, sie rechtlich für ihre Taten zur Verantwortung ziehen und die Verschwörer und Teilnehmer ihrer gerechten Strafe zuführen.

WOIPFG (Weltorganisation zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong)

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv