Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Der Film "Sandsturm" wird beim spanischen Filmfestival begeistert aufgenommen

Beim internationalen Menschenrechtsfilmfestival in Barcelona, erhielt der Film "Sandsturm" eine sehr positive Rückmeldung vom Publikum. Dieser Film deckt die Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden in China auf, und wurde von Menschenrechtsorganisationen in Spanien und vom Organisator des Filmfestivals empfohlen. Die Menschen waren schockiert und traurig, daß die grundlegenden Menschenrechte und die Glaubensfreiheit in China so sehr mit Füßen getreten werden, obgleich wir uns schon im 21. Jahrhundert befinden. Die Organisatoren des Filmfestivals in Andorra, Argentinien und einiger anderer südamerikanischer Länder und Gebiete kontaktierten den Organisator des Festivals, um zu fragen, ob der Film auch bei ihren nationalen Filmfestivals gezeigt werden könne.

Vor dem Festival wurde der Film "Sandsturm" in ganz Südamerika und den Rest der Welt über den spanischen Satelliten Hispasat gesendet. Dieser Satellit sendet in alle spanischsprachigen Länder und nach Nordamerika und Europa.

Die Sendung, bei der der Film gezeigt wurde heißt "Essenz und Vision". Diese Sendung wird in Zusammenarbeit mit internationalen Filmfestivals und spanischen Menschenrechtsorganisationen produziert. Sie wird von der Organisation ATEI – Asociación de Televisión Educativa Iberoamericana – betrieben, und von großen internationalen Organisationen und einem spanischen Fernsehsender unterstützt. Essenz und Vision ist eine Sendung, die sich für Menschenrechte ausspricht und 590 Millionen Zuschauer hat. Durch dieses Programm hatten Millionen von Menschen die Chance, von der Verfolgung gegen Falun Gong in China zu erfahren.

Sandsturm wurde regelmäßig vom 14. bis zum 25. Februar gesendet. Am zweiten Tag der Sendung erhielten die Hauptorganisatoren Anrufe von verschiedenen Menschen, darunter auch von Vertretern der Regierung. Einige der Anrufer kamen auch aus dem Ausland. Die Menschen drückten ihr Entsetzen und ihre Besorgnis über die Verfolgung in China aus, die in diesem Film aufgedeckt wird.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv