Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schweiz: Feier des Welt Falun Dafa Tages im Rosengarten in Bern

Am 15. Mai 2005 feierten Schweizer Falun Gong Praktizierende den 13. Jahrestag der Verbreitung von Falun Gong in der Öffentlichkeit und den sechsten Welt Falun Dafa Tag.

Der Welt Falun Dafa Tag ist gleichzeitig auch der Geburtstag des Falun Gong Gründers Meister Li Hongzhi. Schweizer Praktizierenden versammelten sich, um Glückwünsche zum Geburtstag ihres geschätzten Meisters zu senden.

Der Tag war recht sonnig, und der Falun Gong Stand im Rosengarten von Bern zog Ströme von Touristen an, die Infomaterial annahmen. Viele Leute unterschrieben die Petition zur Rettung der Mutter einer chinesischen Studentin, die in der Schweiz studiert. Sie wurde wegen des Praktizieren von Falun Gong in China inhaftiert.

Ein Praktizierender sagte: "Obgleich viele Menschen schon gehört haben, daß Falun Gong in China verfolgt wird, wissen sie doch noch nicht wirklich, was Falun Gong ist. Am Welt Falun Dafa Tag möchten wir, daß die Menschen die Schönheit und Einzigartigkeit von Falun Gong kennen lernen. An diesem Tag, der auf der ganzen Welt gefeiert wird, sind wir sehr besorgt um die Praktizierenden in China. Sie können nicht die Falun Gong Bücher in Freiheit lesen, die Übungen praktizieren und Falun Gong feiern, wie wir das können. Sie stehen in jedem Augenblick einer schweren Prüfung gegenüber."

Vier Schweizer Praktizierende, die vor dem chinesischen Verbindungsbüro in Hongkong appelliert hatten, hatten noch mehr Grund zum Feiern, als die Anderen. Vor einer Woche hatte Hongkongs höchstes Gericht die Verurteilung gegen Falun Gong Praktizierende aufgehoben, welche beschuldigt worden waren, die Polizei angegriffen und behindert zu haben. Das Gericht erklärte, daß die Polizei, die sie verhaftet hatte, falsch gehandelt habe, und daß alle betroffenen Falun Gong Praktizierenden unschuldig sind. Die vier Praktizierenden waren sehr erfreut, dies zu erfahren, und sie waren glücklich für den Weg in eine gute Zukunft, den Hongkong sich geebnet hat. Sie danken den Falun Gong Praktizierenden der ganzen Welt (insbesondere den Praktizierenden aus Hongkong) und waren auch dankbar für die Unterstützung von verschiedenen Menschen und Organisationen.

Übungsaufführungen und ein Bild der vier Schweizer Praktizierenden, die nach Hongkong gegangen waren

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv