Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Der Leiter eines Betriebes verweigerte die unvernünftigen Forderungen des Büros 610

Der Leiter eines Betriebes verweigerte die unvernünftigen Forderungen des Büros 610

Das Büro 610 in Jingzhou forderte einen Betrieb auf, einen Arbeitnehmer des Betriebes ins Gehirnwäschezentrum zu schicken. Außerdem forderten sie dazu noch zwei- bis dreitausend Yuan (chinesische Währung) für diesen Arbeitnehmer. Der Leiter des Betriebes sagte: “Wir liefern ihn euch nicht aus. Wenn er nicht ins Gehirnwäschezentrum entführt wird, haben wir auch kein Geld abzugeben.“

Der nicht kultivierende Geschäftsinhaber verlässt sich auf den Dafa-Schüler

Einmal kaufte ein Dafa-Schüler in einem Geschäft in Peking einen Glücksbringer und schenkte ihn dem Geschäftsführer. Der Geschäftsführer war erstaunt und sagte: „Falun Dafa! Wagt ihr noch zu praktizieren?“ Da erklärte ihm der Dafa-Schüler einfach die wahren Umstände von Falun Dafa. Als der Dafa-Schüler bezahlte, sagte er: “Zählen Sie bitte nach.“ Der Geschäftsführer nahm das Geld und sagte: “Ich brauche nicht zählen, ich vertraue Euch, weil ihr „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ kultiviert.“

Ein Chef, der die wahren Umstände erkennt

Ich bin ein Praktizierender im Festland und arbeite in einem taiwanesischen Gemeinschaftsunternehmen, das Metallkleinwaren herstellt. Als ich meine Arbeit in diesem Unternehmen begann, erklärte ich meinen Kollegen die wahren Umstände von Falun Dafa. Gerne wollte ich eine angenehme Umgebung erschaffen. Aber ein Koch im Zimmer war von den verleumdenden Nachrichten über Dafa tief vergiftet und beschwerte sich beim Chef, um mich auszuschließen.

Nach der Anhörung seines Berichtes sagte der Chef überrascht: „Gibt es Falun Dafa Praktizierende in unserem Unternehmen? In Taiwan praktizieren viele Leute Falun Dafa. Bitte sie euch Falun Dafa beizubringen.“

Nachdem der Leiter der Verteidigungsabteilung in unserem Unternehmen die wahren Umstände erkannte, sagte er meinen Zimmerkollegen spontan: „Habt keine Angst wenn sie in Zukunft im Zimmer die Übungen machen. Ich denke, Falun Dafa ist gut!“

Durch meine Erlebnisse bin ich im Herzen den Mitpraktizierenden in Taiwan dankbar. Die Taiwanesen kennen die wahren Umstände durch ihren aufrichtigen Glauben und aufrichtigen Handlungen. Dadurch werden die Lebewesen errettet und zusätzlich eine gute Umgebung für die Praktizierenden im Festland erschlossen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv