Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus den Bergen in Tangshan

Das Oberhaupt eines Dorfes in der bergigen Gegend von Tangshan veranschaulichte die Stelle im Dorf, die vor der Verfolgung als Falun Gong-Übungsplatz benutzt wurde. Er sagte den Praktizierenden, dass, sobald das Üben von Falun Gong wieder erlaubt sei, dies erneut der Hauptplatz für die Übungen im Dorf sein würde.

Ein wichtiges Ereignis passierte. Der Sohn eines Angestellten des Gemeinderates fuhr mit einem dreirädrigen landwirtschaftlichen Fahrzeug und fiel in eine ziemlich tiefe Grube am Straßenrand. Das Kind zog sich keine Verletzungen zu. Nachdem die Dorfbewohner das Fahrzeug zusammen herausgezogen hatten, bestieg der Junge wieder das Fahrzeug, das überhaupt nicht beschädigt war, startete es und fuhr damit nach Hause. Unterdessen hatten einige andere Menschen einen großen Kran angefordert. Als dieser kam, sah der Fahrer in die Grube und sagte: „Das ist wirklich tief. Sind die Person und das Fahrzeug in Ordnung?“ Als die Menschen am Straßenrand alle „Ja“ sagten, meinte er: „Das ist unmöglich. Das ist ein Wunder. Ich werde für den heutigen Weg kein Geld verlangen.“ Das Kind, das in die Grube gefallen war, ist ein Falun Gong-Praktizierender. Es gab allen Karten, worauf „Falun Dafa ist gut“ stand. Das Wunder von Falun Dafa verbreitete sich wieder im Dorf.

Die Gemeinde pflasterte die Straße. In anderen Dörfern wurde oft das Straßenbaumaterial gestohlen, aber in diesem Dorf nicht. Menschen, die diese Situation kannten, sagten alle: „An Plätzen, wo es mehrere Falun Gong-Praktizierende gibt, ist die Moral hoch.“

Nach einem Schneefall vor einigen Tagen, fuhr eine ältere weibliche Praktizierende mit dem Rad, um Freunde zu besuchen. Während sie fuhr, stürzte ein Motorrad vor ihr hin. Die Praktizierende stoppte schnell, doch ein Bus hinter ihr konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß sie zu Boden. Fahrer und Passagiere des Busses waren furchtbar erschrocken. Sie eilten aus dem Bus, um nach der alten Dame zu sehen, doch diese beruhigte sie: „Mir geht es gut! Ich praktiziere Falun Gong. Bitte, erinnert euch, Falun Dafa ist gut!“

Im Endeffekt konnten der Fahrer und die Passagiere zwar nicht helfen, doch sie riefen: „Falun Dafa ist gut! Falun Dafa ist gut!“ Als die ältere Frau gehen wollte, sah sie den Motorradfahrer immer noch am Boden liegen. Sie wusste, dass er nicht schwer gestürzt war, doch schien es, als wolle er den Busfahrer erpressen. Die ältere Frau drehte sich zu ihm um: „Du bist selbst hingefallen, ohne dass viel passiert ist. Ich bin eine ältere Frau und bin o. k. Steh auf!“ Der Motorradfahrer musste aufstehen. Der Busfahrer und die Menschen am Schauplatz lobten sie und meinten, dass in dieser Welt nicht viele Menschen es wagen würden, die Wahrheit zu sagen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema