Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Die Bewohner von Sacramento sind über die Gräueltaten im Sujiatun Konzentrationslager schockiert

Am 18. und 19. März 2006 kamen die weltberühmten „Blauen Engel“ der U.S. Navy nach Sacramento, der Hauptstadt von Kalifornien, um hier eine Show zu veranstalten. Die Falun Dafa-Praktizierenden der Region besuchten die Show und verteilten Informationsmaterialien über die Verbrechen im Sujiatun Konzentrationslager und riefen die Menschen mit gutem Herzen und Gerechtigkeitssinn auf, ihre Hände hochzuhalten, um mitzuhelfen, die dortigen Ereignisse zu beenden.

Um 16.00 Uhr endete die Luftshow. Die Praktizierenden standen an allen Ausgängen, um an die Besucher Informationsmaterialien auszugeben. Sie gingen entlang der langen Menschenschlangen, die auf die Busse warteten und überreichten ihnen Flyer. Aufgrund der Schlagzeile „Helfen Sie das Leben dieser gutherzigen Menschen zu retten“, nahmen viele gutherzige Amerikaner die Informationsmaterialien an und begannen sie zu lesen. Manche Menschen sahen die Aufschrift „Falun Gong“ und bestätigten sofort, dass sie bereits von der Verfolgung gehört haben und drückten ihr Mitgefühl aus.

Wenn die Menschen den Bericht über die Gräueltaten im Sujiatun Konzentrationslager lasen, waren sie schockiert. Manchen Menschen kamen beim Lesen der Informationsmaterialien die Tränen; manche verurteilten die Kommunistische Partei Chinas und gaben an, dass sie schon seit langer Zeit von deren schlechten Taten wissen. Manche Menschen gingen auf die Praktizierenden zu und erkundigten sich, wie sie helfen könnten. Manche boten an, Geld zu spenden, doch die Praktizierenden lehnten ihr Angebot dankend ab. Manche rieten den Praktizierenden, sich an die Medien um Mithilfe zu wenden.

Einige Menschen waren zu Beginn desinteressiert und abweisend, doch als sie die Stimmen aus den barmherzigen Herzen der Praktizierenden hörten, änderten viele von ihnen ihre Einstellung und begannen das Informationsmaterial zu lesen. Auch ein Polizist kam, um nach Informationsmaterial zu fragen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv