Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

RFI (Frankreich): Olympia Medaillengewinner trat aus Protest gegen die Verfolgung von Falun Gong in einen 3-tägigen Hungerstreik

Im Abendnachrichtenprogramm “Asien Pazifik Nachrichten” vom 14. April 2006 berichtete Radio Frankreich International (RFI), Paris, in seinen Ausstrahlungen in chinesischer Sprache für China, die Asien Pazifik Region und Paris, dass der lettische Olympia Bronze Medaillengewinner Mârtiòð Rubenis sich in einem 3-tägigen Hungerstreik befinde, um gegen die Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime Chinas zu protestieren.

Der Bericht sagte aus, dass der Lette Mârtiòð Rubenis am 14. April in einen 3-tägigen Hungerstreik eintrat, um gegen die Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime Chinas zu protestieren. Rubenis gewann in Turin die erste Medaille einer Winterolympiade für Lettland.

Rubenis erzählte dem lettischen National Radio, dass er seit über einem Jahr mit einigen Falun Gong-Praktizierenden in Verbindung stehe. Er führte weiter aus, er wünsche [zur Unterstützung der Praktizierenden] durch diesen Hungerstreik gegen die Verfolgung zu protestieren.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv