Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Japan: Kundgebung und Parade von Praktizierenden aus Protest gegen die Gräueltaten der KPC

Am 9. April 2006 um 13 Uhr machten Praktizierende und deren Unterstützer im Yokohama Park eine Kundgebung und eine Parade. Die Gruppe verurteilte die Grausamkeiten der KPC und das Abschlachten von Falun Gong-Praktizierenden in mehr als 30 Konzentrationslagern in China. Sie riefen die internationale Gemeinschaft zu Untersuchungen und zum Beenden der Verfolgung auf.

Ein Vertreter der japanischen Falun Gong-Gesellschaft hält eine Ansprache Stoppt die Massentötungen von Falun Gong-Praktizierenden durch die KPC

Ein Vertreter der japanischen Falun Dafa-Gesellschaft bemerkte, dass unter der Verfolgungspolitik der KPC einige maliziöse Polizeioffiziere sich mit gierigen und korrupten Ärzten zusammentäten, um die inneren Organe von Praktizierenden für viel Geld zu verkaufen. Diese Art und Weise ist zu grausam, unmenschlich und entsetzlich. Während diese Gräueltaten erst vor einigen Tagen entdeckt wurden, weiß man heute, dass diese Verbrechen bereits im Jahre 2000 anfingen und in der Zeit zwischen 2001 und 2003 ihren Höhepunkt erreichten. Das war der Höhepunkt von Jiangs und Luos Verfolgung von Falun Gong. Unzählige Praktizierende appellierten und wurden festgenommen und eingesperrt. Die Verbrechen haben sich bis heute fortgesetzt. Wir rufen alle Menschen in der Welt auf, mutig aufzustehen und diese brutalen Verbrechen zum Ende zu bringen!

Parade gegen die Schandtaten der KPC Parade gegen die Schandtaten der KPC

Ein Praktizierender meinte in seiner Ansprache, dass die Vorkommnisse in Sujiatun nur die Spitze des Eisberges darstellten. Lebendigen Menschen Organe zu entnehmen ist ein Verbrechen, das Götter und Menschen gleichermaßen in Zorn versetzt. Die anderen abscheulichen Dinge wie illegale Gefangennahme, Gehirnwäsche, Sklavenarbeit, Folter, sexueller Missbrauch, Mord und dergleichen – die den Praktizierenden angetan werden – stellen den Teil des Eisberges unterhalb der Wasseroberfläche dar.

Nach der Versammlung verlief die Parade zwei Stunden durch geschäftige Straßen und am Handelszentrum von Yokohama entlang. Unterwegs verteilten sie Fugblätter, die den Menschen über die Gräueltaten in den Konzentrationslagern der KPC berichteten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv