Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schottland: Falun Gong-Praktizierende decken die Grausamkeiten der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) auf

Am 15. und 16. April, während der Osterferien, organisierten Falun Gong-Praktizierende aus Schottland eine Serie von Aktivitäten, um mehr Menschen über die brutale Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime Chinas zu informieren.

Vor allem machten die Praktizierenden auf die kürzlich bekannt gewordenen Verbrechen der KPC aufmerksam: In geheimen Konzentrationslagern werden lebenden Falun Gong-Praktizierenden Organe entnommen und verkauft. Anschließend werden die Leichen eingeäschert, um das Beweismaterial zu vernichten.

Die schottischen Praktizierenden appellierten an die Regierung von Großbritannien und die internationale Gemeinschaft, sie bei der Forderung nach einer gründlichen Untersuchung der Arbeitslager in China zu unterstützen und die Verbrecher vor Gericht zu bringen.

Mit Bannern und Postern über die brutale Verfolgung und einer Demonstration der Falun Gong-Übungen, machten die Praktizierenden die Passanten auf ihr Anliegen aufmerksam.

Ein westlicher Studierender sagte: „Ich kenne Falun Gong. Um genauer zu sein, ich kenne Falun Gong ziemlich gut. Ich besuche oft Ihre Minghui- und Clearharmony Webseiten. Ich schreibe einen Aufsatz über das Verhältnis der Menschenrechte von Falun Gong und Wirtschaft. Ich unterstütze Ihren Kampf für Menschenrechte absolut.“

Nachdem eine Person jüdischen Glaubens die Poster und die Schaubilder gesehen hat, kam er zu uns rüber, um die Petition zu unterschreiben und damit seine Unterstützung für Falun Gong zum Ausdruck zu bringen. Er sagte, dass diese Kriminellen vor Gericht gebracht werden müssen, egal wohin sie versuchen zu fliehen.

Ein junges schottisches Ehepaar war äußerst schockiert, als sie erfuhren, wie den Falun Gong-Übenden am lebendigen Leibe die Organe entnommen werden. Sie konnten nicht glauben, dass solch ein Verbrechen im 21. Jahrhundert existieren kann. Als die Praktizierenden ihnen Daten und Beweise präsentierten, sagten sie, dass sie an ihre Abgeordneten schreiben wollten, um eine Untersuchung dieser Angelegenheit zu fordern.

Eine Mutter kam, um mit ihrem Kind die Petition zu unterschreiben. Die Falun Gong-Praktizierenden wiesen die Frau darauf hin, dass einige Poster wirklich schockierend sein könnten und für das Kind nicht geeignet wären. Sie antwortete: „Es ist schrecklich, dass solche Dinge passieren. Kinder sollen lernen, dass Menschenrechtsverletzungen immer noch auf dieser Welt existieren. Auch sie sollten ihre Unterstützung für Ihre Aktion ausdrücken können.“

Ein Tourist sagte, nachdem er die Petition unterschrieben hatte: „Ich habe Falun Gong in Prag gesehen. Da habe ich Sie auch unterstützt.“

Ein anderer Tourist sagte zu einem Falun Gong-Übenden, dass er von Praktizierenden aus London von den Grausamkeiten gegen Falun Gong-Übende in den geheimen Konzentrationslagern in China erfahren hatte. Er ermutigte die Praktizierenden, ihre Arbeit fortzusetzen, mehr Menschen über die Verfolgung zu informieren und auf eine gründliche Untersuchung zu drängen.

Einige Praktizierende aus der Tschechischen Republik, die zur Zeit in Schottland leben, hatten eine dreistündige Reise nach Edinburgh auf sich genommen, um an den Aktivitäten teilzunehmen. Obwohl sie nicht viel gesagt haben, konnte man sie während der Aktivitäten überall sehen.

Während des Osterfests hatte die Stadtverwaltung von Edinburgh in der Nähe des Parks in der Stadtmitte viele Vorführungen organisiert. Auch Falun Gong-Übende nehmen seit vielen Jahren an den Festlichkeiten teil. Dieses Jahr hatten sie wieder einen Stand in der Nähe der Schaubühne. Sie zeigten den Kindern, wie Lotusblumen gefaltet werden. Sie verteilten auch Lotusblumen aus Papier, auf denen die Worte „Falun Gong, Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht“ standen, als Geschenk an die Kinder und ihre Eltern. Dabei erläuterten sie ihnen die Bedeutung der Lotusblume und die Prinzipien von Falun Gong „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“.

Eine lange Schlange bildete sich vor dem Stand. Eine Mutter sagte: „Mein Kind und ich möchten gerne eine Lotusblume haben. Bitte geben Sie mir eine, auf der „Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht“ steht. Ich glaube, dass die Lotusblume zusammen mit den Worten „Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht“ eine größere Bedeutung hat.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv