Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Bath Chronicle (Großbritannien): Protest gegen Organraub in chinesischen Lagern

Anhänger der alten chinesischen Praktik Falun Gong hatten sich in Bath für eine Protestaktion versammelt.

Die Aktivisten sammelten am Samstag Unterschriften im Zentrum von Bath, um auf den illegalen Handel mit geraubten Organen in China aufmerksam zu machen.

Die Aktivisten behaupteten, dass Anhänger der spirituellen Falun Gong Bewegung in China verfolgt und wegen des internationalen Bedarfs nach Spenderorganen für diese Zwecke missbraucht werden.

Demonstranten verteilten Broschüren außerhalb von Bath Abbey und sammelten Unterschriften für eine Petition an den Premierminister Tony Blair, in der er angehalten wird, die Britische Regierung zu drängen, diese Angelegenheit bei den Vereinten Nationen vorzubringen.

Simon Miller, der Organisator der Veranstaltung, sagte: „Eine große Anzahl Personen hat unsere Zeitung und unsere Broschüren angenommen und die Petition unterschrieben.“

„Es war sehr erfolgreich, und viele Leute schienen wirklich schockiert zu sein.“

Falun Gong ist der östlichen Kunst des Tai Chi ähnlich, aber ist in China verboten, da die Regierung glaubt, dass Falun Gong eine Bedrohung für die soziale und politische Stabilität darstelle.

Die Menschenrechtsgruppe Amnesty International hat behauptet, dass Tausende von Falun Gong Praktizierenden bei Razzien im ganzen Land verhaftet worden sind und dass ernsthafte Gefahr von Folter und Misshandlungen besteht.

„Wir wollten auf die Verfolgung aufmerksam machen, mit dem besonderen Verweis auf den schrecklichen Missbrauch und den Organraub, der immer noch weiter geht“, sagte Herr Miller.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv