Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Parade zur Unterstützung der Austritte aus der KPC in Taipeh – Appell zur Beendigung der Verfolgung von Falun Gong

Die große Parade zur solidarischen Unterstützung der Austritte von 10 Millionen Menschen aus der KPC

Die große Parade zur solidarischen Unterstützung der 10 Millionen Chinesen, die aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) und deren Organisationen ausgetreten sind, zog die Aufmerksamkeit von ca.15.000 Taiwanern auf sich. Genauso viele Taiwaner nahmen an der Parade teil. Die in dieser Parade gezeigten Bilder von Organraub und Organhandel, aber auch die an dieser Parade teilnehmende Gruppe von Falun Gong-Praktizierenden, die sich der Aufklärung der Verfolgung widmen, die Trommler, welche sogar den Himmel erschütterten und der NTDTV-Sender mit seiner Stimme berührten die Herzen der Bewohner von Taipeh.

Die Falun Gong-Praktizierenden nahmen an der Parade zur solidarischen Unterstützung der 10 Millionen Austritte der Chinesen aus der KPC teil.
Die Autos in der Parade enthüllten die Verfolgung von Falun Gong in den Arbeitslagern der Kommunistischen Partei Chinas Die Menschen in der Parade ermunterten die Chinesen, aus der KPC auszutreten
Die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierende in KZ’s der KPC enthüllen

Zu Tränen gerührt

Eine Bürgerin aus Taipeh wurde von ihrem Klassenkameraden über die Parade informiert und kam extra hierher, um aktiv diese Austrittswelle aus der KPC zu unterstützen . Sie sagte, dass ihr oft die Tränen flossen, als sie an der Straßenecke stand. Sie war sehr berührt davon, dass jeder Falun Gong-Praktizierende aus eigener Initiative hierher kam, um an der Aktivität teilzunehmen. Sie bemerkte auch, dass die Falun Gong-Praktizierenden ganz bescheiden und natürlich auftraten. Sie fand, dass Falun Gong das Recht habe, die bösartige KPC anzuklagen, weil Falun Gong die Eigenschaften der KPC durch die siebenjährige Verfolgung erkannt hat. Sie meinte weiterhin, dass die KPC nur Angst vor Falun Gong habe, weil sich die Falun Gong-Praktizierenden nicht durch den Tod einschüchtern lassen und keine Angst vor ihrer Herrschaft habe. Die Lernenden streben nicht nach eigenem Profit und tun das alles nicht für eigene Interessen. Sie wagen herauszutreten und die Wahrheit zu sagen. Ohne die KPC könnte die Welt friedlich und harmonisch weiter leben.

Sie erzählte fröhlich, dass ihre Tochter in Russland studiere und ab und zu könne sie die Falun Gong-Praktizierenden in Russland sehen, wie sie die Übungen machen. Einmal unternahm die Tochter mit einer chinesischen Studentin eine Reise. Auf ihrem Weg bekamen sie die „Epoch Times“ auf Russisch. Die chinesische Studentin wagte nicht, die Zeitung zu nehmen. Da sagte ihre Tochter, dass sie zwei Zeitungen brauchte. Weil die chinesische Studentin Russisch nicht gut verstehe, wollte die Tochter, dass eine chinesische „Epoch Times“ nach Russland geschickt werde. Sie sagte der chinesischen Studentin immer, dass Falun Gong nicht so ist, wie von der KPC beschrieben und die Praktizierenden alle gute Menschen seien.

Nie wieder eine Dialyse durchführen müssen

Die Praktizierenden aus Sanchong, Taipeh, führten ein kleines Theaterstück vor, um die Verfolgung zu zeigen. Die schwarze Kleidung und der mit der Hand bedeckte Mund zeigten, dass die Falun Gong-Praktizierenden in den Arbeitslagern und den KZ’s widerrechtlich inhaftiert und unmenschlich behandelt werden. Um den Menschen die Verfolgung möglichst so vorzuspielen, wie sie tatsächlich stattfindet, spielten Herr Liao, der in einer Versicherungsfirma arbeitet, einen Polizisten. Er sagte, dass er seit 1998 immer während einer Dialyse seine Nieren spülen lassen musste, bis er im Jahr 2001 glücklicherweise mit Falun Gong in Berührung kam. Seitdem fing er an, Falun Gong zu praktizieren. Jetzt sei seine Gesundheit deutlich verbessert. Seine Mutter praktiziere ebenfalls Falun Gong. Sie liest „Zhuan Falun“, das Hauptwerk von Falun Gong, gern und ist sehr gesund.

Eine andere Frau, Frau Chen, kommt aus Xingzhuang. Acht Jahre musste sie zur Dialyse gehen. Sie war immer sehr müde und konnte sich nur langsam im Bett wieder von der Dialyse erholen. Nach dem Praktizieren von Falun Gong sind ihre Schmerzen viel weniger geworden. Sie lächelte uns zu und sagte, dass der beste Beweis dafür, dass es ihr wieder gut geht, sei, dass sie heute an der Parade teilnehmen kann.

Bei der Parade spielte eine 70-jährige Frau die Rolle einer Verfolgten, um dabei zu helfen, den wahren Charakter der KPC zu entlarven. Denn sie weiß, dass die KPC das Volk unterdrückt, unabhängig von seinem Geschlecht oder Alter.

Appell an das Gewissen eines jeden Menschen nach Gerechtigkeit

Frau Zhang aus Taiping, Taipeh, hielt das Banner „Wir sollten nicht darauf warten, dass sich die Verfolgung noch verschlimmert!“. Vor dem 20. Juli 1999 fing sie an, Falun Gong zu praktizieren. Seitdem braucht sie keine Gesundheitskarte mehr, auch viele alte Krankheiten sind verschwunden. Ihr Ehemann hatte mit ihr zusammen das Fa bekommen. Obwohl ihr Kind Falun Gong nicht lernt, sagt es immer, dass Falun Gong gut sei! Außerdem sieht sie äußerlich nur wie eine 40-Jährige aus, obwohl sie in Wirklichkeit schon 58 Jahre alt ist. Falun Gong hat ihr ein neues Leben gegeben. Aus diesem Grund fliegt sie auch immer in andere Länder, um mitzuhelfen, die wahren Umstände über Falun Gong zu erklären. Bis jetzt war sie in Süd-Korea, Australien, den USA u.a.. Sie appellierte an die gutherzigen Menschen, aufzuwachen und die Aufmerksamkeit auf die Vorfälle in China zu lenken. Wir sollten nicht warten, bis die Verfolgung noch schlimmer wird!

Frau Huang kam gerade aus Amerika. Sie nahm an der Parade teil und sagte, dass die Organentnahme an lebenden Körpern keine Handlung von Menschen sei! Jede Parade hat eine geographische Begrenzung. Aber wenn es sich um die Verurteilung der Gräueltaten der KPC und um die Unterstützung zum Austritt aus der KPC geht, werden die nationalen Unterschiede und Rassenunterschiede durchbrochen. Wenn du im Ausland bist und die Leute mit weißer und schwarzer Hautfarbe in der Parade siehst, würdest du erkennen, dass die boshafte KPC von der ganzen Welt abgewiesen werde!

Frau Ni praktiziert seit vier Jahren Falun Gong. Drei ihrer Familienmitglieder nahmen an der Parade teil, um ihre Trauer für die zu Tode gefolterten Falun Gong-Praktizierenden zum Ausdruck zu bringen. Sie waren gerade von einer Demonstration gegen die Verfolgung von Falun Gong in Washington DC zurück gekommen. Sofort nahmen sie direkt an dieser Parade teil. Sie erzählte, dass die größte Veränderung bei ihr sei, dass sie nicht mehr von den menschlichen Einstellungen und Ansichten beschränkt werde, sondern gutmütiger sei und zuerst an den Anderen denke! Die kleine Familie sei jetzt sehr harmonisch! Die kleine Tochter besucht die 6. Klasse und geht außerdem seit drei Jahren in die Minghui-Schule. Sie lerne dort, wie man bei Konflikten nach innen schauen sollte. Dieses Mal, als sie in Washington waren, wurde sie plötzlich durch widrige Umstände von den Eltern getrennt. Sie hatte jedoch keine Angst und konnte sich um sich selber kümmern. Dies konnte sie, weil sie immer fleißig das Dafa gelernt hatte und die Situation mit dem Fa beurteilt hat.

Die Präsentation der Übungen war gleichmäßig und harmonisierend

Die Übungsgruppe besteht aus 160 Falun Gong-Praktizierenden aus Taozhumiao. Während der Parade zeigten sie den Menschen die Schönheit von Falun Gong. Der Journalist von Taiwan NEWS, Herr Yi, folgte der Gruppe für mehr als zwei Stunden. Zwischendurch fotografierte er die Praktizierenden wie sie die Übungen machten; und das von verschiedenen Positionen aus! Danach sagte er voller Respekt zu den Praktizierenden, dass er es unglaublich fand, dass die Praktizierenden, trotzdem er keine Musik und kein Kommando während der Parade hörte, die Übungen sehr ordentlich, friedlich und schön vorführten. Das berührte ihn sehr!

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv