Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Mitglieder des Europarats antworten auf die Briefe von Praktizierenden bezüglich der Organentnahme von Falun Gong Praktizierenden durch die Kommunistische Partei Chinas

Viele Mitglieder des Europarates schrieben Briefe an „Freunde von Falun Gong Europa“, um ihr Entsetzen und ihre Besorgnis über die Organentnahme durch die Kommunistische Partei an lebenden Falun Gong Praktizierenden in chinesischen Zwangsarbeitslagern auszudrücken.

Das Europaratsmitglied Herr Christopher sagte: "Ich habe den Bericht der Washington Post über 6000 Menschen, die in geheimen Konzentrationslagern im Norden von China inhaftiert sind und deren Organe entnommen und gewinnbringend verkauft werden, große Beachtung geschenkt. Dies ist ein Vorfall, zu dem das Menschenrechts-Subkomitee des Europarats für außenpolitische Beziehungen auf jeden Fall eine Untersuchung durchführen muss."

Das Europaratsmitglied Herr Graham sagte: "Ich danke Ihnen für Ihren Brief über den Vorfall der Organentnahme in China. Ich bin genauso besorgt wie Sie. Ich bin einer der Europaratsmitglieder, die die KPC bezüglich Chinas Menschenrechte unter Druck setzt. Ich werde diese Angelegenheit an angemessener Stelle zur Sprache bringen. Danke, dass Sie mir über solch eine wichtige Angelegenheit in Ihrem Brief berichtet haben."

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv