Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada: Montreal erinnert an den 7. Jahrestag des 25. April und appelliert für eine gründliche Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong

Am 29.04.06 versammelten sich die Falun Gong-Praktizierenden aus Montreal, Kanada im Zhong Shan Park in Chinatown, um den 7. Jahrestag des friedlichen Appells von Falun Gong-Praktizierenden am 25. April 1999 in Erinnerung zu rufen. Sie erinnerten an die Verfolgung von Falun Gong durch die KP China und zeigten die Nachstellung einer Organentnahme an lebenden Praktizierenden, um bei den Menschen ein tieferes Verständnis für die Verbrechen der KPC zu wecken. Sie appellierten an den Gerechtigkeitssinn der Menschen und riefen sie auf, in die Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong einzutreten, um die Arbeitslager, Gefängnisse der KP China, in denen Falun Gong-Praktizierende festgehalten werden, gründlich zu untersuchen.

Montreal erinnert an den 7. Jahrestag des 25. April und appelliert an eine gründliche Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong

Die Koordinatorin Frau Sun sagte, dass am 25.April 1999 anlässlich der Verhaftung von Falun Gong-Praktizierenden in Tianjin 10.000 Praktizierende vor das Petitionsbüro gekommen seien, um die Wahrheit über Falun Gong zu erklären. Mit ihrem friedlichen, vernünftigen Verhalten haben sie die Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht gezeigt. Aber die KP China entschied, die sich nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht kultivierenden Falun Gong-Praktizierenden zu verfolgen. In den vergangenen sieben Jahren benutzte die KPC die Medien, um Lügen und Verleumdungen über Falun Gong auf der ganzen Welt zu verbreiten. Mit grausamen Methoden verfolgten sie insgeheim die Falun Gong-Praktizierenden.

Der Sprecher der Versammlung Herr Zhu sagte, dass die Falun Gong-Praktizierenden zu Beginn gedacht hätte, dass das KP Regime die Tatsachen von Falun Gong nicht kennen würde. Aus Liebe zum Staat und zum Volk, auch aus Verantwortung für die Partei erklärten sie den Führenden des Landes ihre eigenen Erfahrungen über die Wahrheit von Falun Gong. Aber später hätten sie erfahren, dass die KP China sehr gut verstanden hat, dass Falun Gong gut ist, sie hatten schon längst über Falun Gong nachgeforscht, die Verfolgung resultierte lediglich aus dem krankhaften Neid von Jiang xx und seinem Gefolge. Als sie keinen Grund finden konnten, erfanden sie Lügen und Täuschungen, um das Volk zu betrügen, um Hass gegen Falun Gong zu schüren, sodass sich ein Großteil der Bevölkerung Falun Gong gegenüber sündhaft verhielt. Die Falun Gong-Praktizierenden haben sieben Jahre lang Menschen aus allen sozialen Schichten die Wahrheit über Falun Gong friedlich und vernünftig erklärt und für ein Ende der Verfolgung von Falun Gong appelliert.

Herr Zhu sagte, dass sich dieses Jahr von den vergangenen Jahren unterscheide, denn jetzt würden die Falun Gong-Praktizierenden aktiv an Gegenmaßnahmen teilnehmen. Sie wollen direkt über die Verfolgung von Falun Gong durch die KPC ermitteln, um mit der gerechten Kraft der Welt die grundlegenden Ursachen dieser bösen Verfolgung zu beseitigen.

Gegenüber den wechselnden Lügen, fortwährend die Wahrheit erklären

Frau Hu hatte gerade die Übungen praktiziert, sie sagte: „Das Wetter heute ist sehr gut, wir können hier frei die Übungen machen, ich fühle mich von Herzen wohl. Was wir in diesen sieben Jahren forderten war, dass die KP China die Verfolgung von Falun Gong beendet und das Recht auf freie Ausübung unserer Kultivierung wieder herstellt. Wir wurden sieben Jahre verfolgt, was wir getan haben ist den Menschen zu sagen, was Falun Gong ist und ihnen über die Verfolgung von Falun Gong die Wahrheit zu berichten. Neulich wurde die Ungeheuerlichkeit der Organentnahmen an lebenden Praktizierenden entdeckt und die Leichenverbrennungen danach, um die Beweise dafür zu vernichten. Wir haben immer den Menschen die Wahrheit mitgeteilt mit dem Ziel, dass die Menschen erkennen, Falun Gong kultiviert Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Die siebenjährige Verfolgung ist sündhaft und falsch, sie muss sofort beendet werden.“

„In diesen sieben Jahren änderte die KPC immer wieder die Art der Verleumdungen über Falun Gong, aber egal wie sie sie auch änderte, es sind nur Lügen. Was Falun Gong fordert, bleibt unverändert. Wir wollen diese Verfolgung beenden, wir wollen die freie Ausübung unserer Kultivierung und wir sind weiterhin dabei, für dieses Grundrecht einzutreten und es einzufordern.

Die Koordinatorin Frau Sun sagte: „Dass die KP China Lügen fabriziert, geschieht in der Absicht, die internationalen Völker zu betrügen und einen Grund für ihre Verfolgung zu finden, gleichzeitig werden die Menschen in die Sünden hineingezogen. Wir lassen die Menschen die Wahrheit erfahren und decken kontinuierlich die Sünden der KPC auf, damit sich die Menschen von den Sünden distanzieren können.“

Die gutherzigen Bürger verurteilen die Sünden der KPC, die Organe von lebenden Falun Gong-Praktizierenden rauben. Eine Chinesin stand lange vor der Nachstellung der Organentnahme an einem lebenden Falun Gong-Praktizierenden und vor der Schautafel mit Bildern über die Verfolgung. Sie sagte der Reporterin: „Was sie (Falun Gong-Praktizierende) sagen, ist bestimmt die Wahrheit. Ich weiß es, meine Familie wohnt in der Nähe von Sujiatun, ich habe Freunde, die bei der Polizei und im Krankenhaus arbeiten, sie wissen, das es die Wahrheit ist. Das ist zu grausam, ich bin sehr traurig, meine Freunde (in China) sind noch trauriger als ich, weil sie diese Grausamkeit miterleben müssen.“

Sie sagte: „Ich bin keine Falun Gong-Praktizierende, aber ich konnte unter dem KP Regime nicht weiter leben, deshalb bin ich nach Kanada gekommen. Ich spüre, dass in China bald eine große Veränderung geschehen wird..“ Sie meinte, an dem Tag, an dem China frei wird, würde sie nach China zurückkehren.

Nachstellung einer Organentnahme an einem lebenden Falun Gong-Praktizierenden.

Diese Frau blieb sehr lange auf der Veranstaltung. Sie sagte zu einem Kanadier: „Kennen Sie die Verfolgung von Falun Gong? Das sind alles Tatsachen.“ Sie führte den Kanadier zu den Schautafeln und sagte: „Was hier gezeigt wird sind alles Wahrheiten, ich komme aus China, Frau Gao Rong Rong hat mit mir in der gleichen Stadt gewohnt. Was mich sehr traurig macht, ist die Tatsache, dass die kommunistische Partei so grausam das Volk belügt und das Volk keine Möglichkeit hat, die Wahrheit zu erfahren.“

Sich an der Untersuchung der Sünden der KP China aktiv beteiligen und die Verfolgung damit beenden

Am 4. April 2006 gründeten der Falun Dafa-Verein und die Minghui-Webseite die „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China“ (abgekürzt: Koalition zur Untersuchung der Verfolgung) und am 7 April 2006 erfolgte die Mitteilung über das Ausmaß der Ermittlung und der Beweissammlung durch die „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung“.

Diesbezüglich sagte Herr Zhu, dass die Falun Gong-Praktizierenden sich jetzt aktiv an Gegenmaßnahmen zur Verfolgung beteiligen würden, sie würden direkt nach China gehen die von der KP China gesteuerte Verfolgung von Falun Gong gründlich untersuchen. Die gerechten Kräfte der ganzen Welt werden zusammengestellt, um die grundlegenden Ursachen dieses bösen Geschehens zu beseitigen.

Informationen zufolge wurden die Visa-Anträge zur Einreise nach China von Linda Xu, Journalistin von Sound of Hope, Australien und Zhou Lei, Chefredakteurin der europäischen Neue Epoche aus Deutschland abgelehnt. Die Journalisten des Fernsehsenders NTDV Zhang Fen und Xu Zheng sowie die nordamerikanischen, australischen und europäischen Mitglieder der Koalition zur Untersuchung der Verfolgung stellten am 25. April 2006 zum dritten Mal die Forderung an die KP China, eine Untersuchung der Wahrheit in China durch neutrale Journalisten durchführen zu lassen.

Nach dem jetzigen Stand bestehen die Mitglieder der Untersuchungskoalition nicht nur aus Falun Gong-Praktizierenden. Viele verschiedene Gruppen, Medien und Personen, denen die Verfolgung von Falun Gong sehr am Herzen liegt, unter ihnen die Menschenrechtsschützer Gao Zhisheng, Professor Jiao Guobiao und Rechtsanwalt Yang Zaixin gehören dazu.

Die Koordinatorin der Versammlung, Frau Sun, sagte: „Sieben Jahre der kontinuierlichen Wahrheitserklärung, sieben Jahre Erwartung, das ist jetzt die historische Entscheidung. Ich hoffe, dass noch mehr Menschen mit Sinn für Gerechtigkeit in die Koalition zur Untersuchung der Verfolgung eintreten und wir gemeinsam diese unmenschliche Verfolgung beenden.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv