Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Dänemark: Ein Mitglied des Europaparlaments stellt Anfragen bezüglich des Organraubs durch die KPC

Frau Gitte Seeberg, Dänisches Mitglied des Europaparlaments, stellte vor kurzem Anfragen an die
Europäische Kommission bezüglich des Organraubs an lebenden Falun Gong Praktizierenden durch die Kommunistische Partei Chinas (KPC). Folgendes ist ihre Antwort an die Menschenrechtsorganisation „China Human Rights Website“ in Dänemark:

Danke für Ihren Brief vom 23. März. In Ihrem Schreiben wurde auf das schreckliche Massaker an Falun Gong Praktizierenden in Chinas Konzentrationslagern Bezug genommen. Ich stimme mit ihren Gesichtspunkten völlig überein. Wir müssen um diese Angelegenheit besorgt sein, um die systematischen Massaker von unschuldigen Menschen seitens der Chinesischen Regierung zu stoppen.

Deshalb schrieb ich am 19. April an die Europäische Kommission, um ihnen drei Fragen zu stellen, die ich diesen Brief beifüge.

Im Folgenden die Übersetzung der von Frau Gitte Seeberg an die Europäische Kommission gestellten Fragen:

Die Motivation für die Anfragen:

Die Chinesische Regierung verletzt derzeit die Menschenrechte auf brutale Weise. Laut Berichten aus dem Internet sagte der Vizeminister für Öffentliche Sicherheit, Liu Jin: „Beseitigt Falun Gong vor den Olympischen Spielen 2008.“ Entsprechend den Berichten hat das Chinesische Regime Falun Gong Praktizierende im geheimen Sujiatun Konzentrationslager systematisch getötet, und niemand hat die Einrichtung jemals lebendig verlassen. Einige Falun Gong Praktizierende wurden ermordet und ihre Organe entnommen. Sogar bei einigen lebenden Praktizierenden sind Organe entnommen worden, weil diese wertvoller als von Toten sind. Dann wurden die Körper im Verbrennungsofen des Konzentrationslagers eingeäschert; Beweise gibt es nicht mehr. Die Organe wurden für großen Profit an verschiedene medizinische Zentren verkauft.

Anfragen:

Welche konkreten Maßnahmen ergreift die Kommission, um die KPC davon abzuhalten, Falun Gong Praktizierende in geheimen Konzentrationslagern zu foltern und zu töten?
Wie ist ein allgemeines Verständnis über die Situation der Falun Gong Praktizierenden in den geheimen Konzentrationslagern zu erhalten?

In den Handelsgesprächen zwischen der EU und China, wie lassen sich die Fragen bezüglich der Menschenrechtsverletzungen seitens der KPC ausdrücklich auf die Tagesordnung bringen?

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv