Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Ukraine: Protest gegen die Verbrechen der KP China in Donetsk

Am 24. April 2006 organisierten Falun Gong Praktizierende eine Aktivität in Donetsk, um gegen die Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas (KPC), speziell gegen den Organraub an lebenden Praktizierenden, zu protestieren. Bei dieser Veranstaltung wurde auch eine Organentnahme durch die Praktizierenden nachgespielt, eine Ausstellung über die Foltermethoden gezeigt und das Buch „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ vorgestellt, in dem die bösartige Natur der KPC ausführlich beschrieben wird.

Ein älterer Herr war von den Verbrechen schockiert

Die Praktizierenden hatten Banner mit den Aufschriften „Lasst unsere Stärke die Verbrechen der KPC stoppen“, „Organe von Falun Gong Praktizierenden werden in Chinas Arbeitslagern widerrechtlich entnommen“ und „Stoppt den Völkermord mit allen erdenklichen Mitteln.“ Viele Passanten wurden von den Spruchbändern angelockt und blieben stehen, um nähere Informationen zu erhalten. Sie standen vor den Bannern, Schautafeln und der Folterausstellung und schauten sich alles still an. Nachdem sie die Ausstellung und die vorgeführten Folterungen gesehen hatten, waren sie sichtlich ergriffen

Die Leute gingen auf die Falun Gong Praktizierenden zu und erkundigten sich nach der gegenwärtigen Situation der Praktizierenden in China. Viele Passanten fragten nach Flyern und Zeitungen. Einige fotografierten und filmten sogar die Folterausstellung und den Organraub, der von einigen Praktizierenden inszeniert wurde. Einige chinesische Studierende nahmen sich Infomaterialien auf Chinesisch und die chinesische Version der „Neun Kommentare“ mit. Viele der Leute, die an dem Infostand vorbei kamen, unterschrieben eine Petition, um die Menschenrechtsverletzungen seitens der KPC zu verurteilten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv