Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien: Der Leiter der australischen Arbeiter-Partei (Australian Labor Party, ALP) stellte an den australischen Außenminister Fragen über den Organraub durch die KP China

Der Leiter der ALP, der Parlamentsabgeordnete Michael Danby, hatte vor kurzem eine schriftliche Befragung an den australischen Außenminister Tane geschickt, bei der es über die Angelegenheit des Organraubs an lebenden Falun Gong-Praktizierenden durch die KP China ging Außerdem forderte er von dem Außenministerium eine Garantie, dass solche Organe nicht nach Australien importiert werden dürfen.

Parlamentsabgeordneter Michael Danby

In seinem Brief stellte Danby folgende Fragen an den Außenminister:

1. Haben Sie den Brief von Dr.Chen Shizhong über das Konzentrationslager „Sujiatun“ in Liaoning Provinz China gelesen? Dr. Chen bezeichnete das Konzentrationslager „Sujiatun“, genauso offenkundig wie die Konzentrationslager Auschwitz und Dachau. Es sollen über 6000 Dissidenten im Bereich Politik und Religion getötet und ihre Organe entnommen worden sein. Manchmal wären die Organe wie zB. Augenhornhäute auch an Lebenden entfernt worden.

2. Haben Sie irgendetwas unternommen, um sich über die Organentnahmen an Todeskandidaten bzw. anderen inhaftierten Personen in chinesischen Zwangsarbeitslagern zu informieren?

3. Haben Sie in einem Gespräch über die Menschenrechte zwischen China und Australien bereits diese Angelegenheit erwähnt? Falls nicht, würden Sie dies bitte beim nächsten Gespräch tun?

4. Haben Sie Maßnahmen getroffen, um diese Angelegenheit gegenüber der KPC zu erwähnen? Wenn ja, wie war die konkrete Antwort? Wenn nicht, wann werden sie diese Gelegenheit ergreifen?

5. Können Sie dafür garantieren, dass beim Abschluss von Vereinbarungen über den freien Handel zwischen Australien und der VR China die entnommenen Organe von Todeskandidaten bzw. anderen Häftlingen nicht nach Australien importiert werden?

Danby wurde im Jahr 1998 als Vertreter des Abgeordnetenhauses gewählt und sein Amt wurde im Jahr 2001 erneut bestätigt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv