Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada: Wegbereiter für ein tieferes, herzlicheres Verständnis

Am 3.Mai 2006 überreichte der Bürgermeister von Ottawa die Auszeichnungen der Würdigung der Stadt Ottawa an ihre Empfänger in der City Hall. Die Falun Dafa-Praktizierende und Künstlerin Kathleen Gillis erhielt diese bedeutsame Auszeichnung der Stadt in der Kategorie „Kunst und Kultur“.

Kathleen Gillis (dritte von links) und andere Empfänger der Auszeichnung mit dem Bürgermeister von Ottawa (erster von rechts)

Als eine westliche Künstlerin und Kunstlehrerin stellte Frau Gillis in den letzten Jahren durch ihre Kunst anschaulich die wahre Geschichte von Falun Gong dar. Viele ihrer Kunstwerke sind in der Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ zu finden, wie beispielsweise das Ölgemälde mit zwei Kindern, die das Buch Zhuan Falun lesen, „Kompromissloser Mut“, „Die Stimme des Universums“ und „Volkstribunal“.

Ölgemälde von zwei Kindern, die das Zhuan Falun lesen „Kompromissloser Mut“
„Die Stimme des Universums“ „Volkstribunal“

Kathleen ist Künstlerin und Kunstlehrerin. Sie wurde Falun Dafa-Praktizierende, nachdem sie zufällig jemanden traf, der ehrenamtlich Falun Gong an der Universität in Ottawa lehrte.

Kathleen schilderte dem Reporter, dass sie sich seit dem Beginn ihrer Kultivierung fast in jeder Hinsicht verändert habe, von ganz banalen Alltäglichkeiten bis zu ihrem Verständnis der Realität. Als die Verfolgung von Falun Gong begann, wurde ihr bewusst, wie glücklich sie sein konnte, weil sie dabei helfen konnte, das Geschehen mit Hilfe ihrer Kunst sichtbar zu machen.

Kathleen erklärte: “Die Kunstwerke sind so ganzheitlich wie wir als Praktizierende. Als Künstler, Musiker und Schauspieler sind wir Teil eines völlig neuen kulturellen Ausdrucks. Wir sind erst am Beginn unseres Verständnisses, wie wir am besten unseren Beitrag leisten. Ich weiß nie recht, was als nächstes in meiner Arbeit passiert, aber ich lerne, dem Prozess zu vertrauen. Die Malereien und Skulpturen, die wir jetzt erschaffen, sind eine Aufzeichnung von manchen Dingen, die Falun Dafa-Praktizierenden passiert sind, und auch davon, wie die Praktizierenden die wahren Umstände bekannt machen. Sie beinhalten auch einige unserer visionären Erfahrungen.“

Während die Kommunistische Partei Chinas (KPC) Falun Dafa-Praktizierende verfolgt und Falun Gong in China verleumdet, genießen die Praktizierenden in Kanada die Freiheit, sich kultivieren zu können, und erhalten jedes Jahr Ehrungen. Bezüglich des scharfen Kontrastes bemerkte Kathleen: „Dass unsere Beiträge von der Stadt Ottawa gewürdigt werden, ist besonders wichtig für die Falun Dafa-Praktizierenden. Während wir in China unter dem kommunistischen Regime ausgebeutet, verteufelt und behandelt werden, als seien wir keine Menschen, kennt man uns hier als Freunde, Nachbarn und gute Bürger. Das sagt viel über unsere Gemeinschaft aus.“

Als wir über die Kunstausstellung “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ sprachen, sagte Frau Gillis: „Ich bin der Meinung, dass die Menschen in der Zukunft, wenn sie mehr von unseren Werken betrachten werden, sehen können, wie wir Künstler uns verändert haben. Wir begannen als Menschen verschiedener Kontinente, arbeiteten unabhängig und auf unterschiedliche Weise. Wir sind Straßenkünstler, traditionelle chinesische Maler, zeitgenössische Künstler, Bildhauer, Graphiker, eine mannigfache Gruppe mit nur einer gemeinsamen Sache – Falun Gong. Es ist ein Wunder, dass wir und die Falun Gong-Gemeinschaft in einer so kurzen Zeit so eine Ausstellung zusammenstellen konnten.“

Zum Schluss meinte Frau Gillis: “Wenn die Menschen die Ausstellung “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ besuchen, bemerken sie rasch, dass sie nicht für Künstler gemacht wurde oder gemacht wurde, um einer Kunsttheorie zu entsprechen. Sie ist für die Menschheit als Wegbereiter zu einem tieferen, herzlicheren Verständnis erschaffen worden.“

Hintergrund: Auszeichnungen an Falun Dafa-Praktizierende in Kanada:

Im Jahr 2003 gewann der Falun Dafa-Praktizierende Chen Ruqing für die Rettung eines jungen Mädchens die außerordentliche Auszeichnung der Stadt. Er war der erste Chinese in Quebec, dem diese Ehre zu teil wurde.

Im Jahr 2002 wurde Frau Dai Gongyu auf der „Nationalen Freiwilligen Woche“ gewürdigt.
Im Jahr 2003 erhielt Herr Gerry Smith die außerordentliche Auszeichnung der Stadt.
Im Jahr 2004 erhielt Frau Cindy Chan die Auszeichnung der Gemeinde.
Empfänger der Auszeichnungen der Würdigung von Ottawa:
2004, Lucy Zhou
2005, Li Xun
2006, Kathleen Gillis
Im Jahr 2002 erhielten Herr Zhang Zhaojin und Frau Zhang Tiejun Urkunden der Auszeichnung vom Präsidenten der „Toronto-Kanada-Feiertagsversammlung“ überreicht. Im Jahr 2003 erhielt Herr Zhang Zhaojin die „Kanada-Tag-Errungenschafts-Auszeichnung“.

“Ich kenne einige Falun Dafa-Praktizierende. Sie sind wundervolle Menschen, die nicht nur sagen, dass sie an Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht glauben, sondern ihre Werte auch umsetzen. Sie sind vorbildhafte Bürger. Sie sind friedvoll. Sie sind gesetzestreu. Sie arbeiten gewissenhaft. Sie sind vornehm. Sie sind freundlich. Sie sind aufmerksam. Und sie sind vorbildhafte Bürger in Kanada. Ich bin mir sicher, dass sie auch in China vorbildhafte Bürger sind.”

– David Kilgour, kanadisches führendes Parlamentsmitglied und ehemaliger Staatssekretär (Asien-Pazifik): “Ich beobachte, dass jeder einzelne der Praktizierenden, der in Kanada eingewandert ist, ein vorbildlicher Bürger diese Landes ist.“

– Scott Reid, kanadisches Parlamentsmitglied; er sagte auch, dass die Praktizierenden sehr freundlich, friedvoll, mutig und bei weitem keine Bedrohung für eine Gesellschaft wären. Die Prinzipien von Falun Gong basieren auf traditionellen sozialen Werten. Falun Dafa-Praktizierende richten sich nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Die Menschen haben sie nicht vergessen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv